ÖW: Soforthilfe und strategische Marketingmaßnahmen für Kaprun

Sonderbudget dient auch dem langfristigen Imageaufbau

Wien (OTS) - Mit der von Tourismus-Staatssekretärin Mares
Rossmann eingesetzten Arbeitsgruppe Kaprun, die unter dem Vorsitz der Österreich Werbung ein Maßnahmenpaket erarbeiten wird, ist der Startschuss für den langfristigen Imageaufbau für die vom Seilbahnunglück am Kitzsteinhorn betroffene Tourismusregion gefallen. Die Arbeitsgruppe, bestehend aus SalzburgerLand Tourismus, der Europa Sportregion, der Kapruner Gletscherbahnen AG, der Gemeinde Kaprun, der ÖW und einer externen PR-Agentur wird die Verwendung des von Bund und Österreich Werbung zur Verfügung gestellten Sonderbudgets in Höhe von rund 15 Mio. S koordinieren. Gestern wurde im Rahmen einer ÖW-Präsidiumssitzung die Bereitstellung von zusätzlich 2 Mio. S als unbürokratische Soforthilfe für die Europa Sportregion beschlossen.

Daher zeigt man sich bei der Österreich Werbung erstaunt über die in den "Salzburger Nachrichten" geübte Kritik an den Marketingmaßnahmen, zumal es sich um ein gebündeltes Maßnahmenpaket für die betroffene Region handelt und darüber hinaus über langfristige Aktionen zum Imageaufbau für die Europa Sportregion und das Winterurlaubsland Österreich als Ganzes handelt. Eine erfahrene PR-Agentur entwickelt im Rahmen dieser Arbeitsgruppe Vorgaben zur strategisch und psychologisch richtigen Umsetzung. Die Kosten für die Agentur werden ebenfalls zur Gänze durch die Österreich Werbung getragen.

Gerade die Kernkompetenz Kapruns als Gletscherskiregion soll durch die verstärkte Bewerbung des Sonnenskilaufs in den Vordergrund gestellt werden. Nicht zu unterschätzen ist die Effektivität von ÖW-Maßnahmen in den Märkten: Gezielte zusätzliche Verkaufsförderung, PR-Arbeit und Gästeinformation durch die ÖW-Außenstellen können Kaprun und die Europa Sportregion weltweit als österreichische Top-Destination positionieren.

Mit der Organisation eines Großevents wie Welttourismusspiele oder Verstärkung der Mountainbike-WM im Jahr 2001 wird das positive Image der Region bei Touristikern und Gästen aus aller Welt weiter gefestigt. Mit der Leitung der Arbeitsgruppe und der Erstellung eines Konzeptes zur marktwirksamen Realisierung einer solchen Veranstaltung wurde ÖW-Areamanager Mag. Stefan Bammer betraut. Die endgültige Auswahl und Entscheidung erfolgt in enger Abstimmung mit der betroffenen Region.

Die Österreich Werbung ist der Ansicht, die Europa Sportregion und die Gemeinde Kaprun mit diesem Maßnahmenpaket strategisch bestmöglich zu unterstützen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreich Werbung
Public Relations
Mag. Sabina Köppl
Tel.: 01/588 66-330

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUW/OTS