Österreichischer Rechtsanwalt zum Präsidenten des Rates der Anwaltschaften der Europäischen Union (CCBE) Gewählt

Wien (OTS) - Ab 1. Jänner 2001 wird Dr. Rupert Wolff, Rechtsanwalt in Salzburg, beim Rat der Anwaltschaften der Europäischen Union (CCBE) das Präsidentenamt für das Jahr 2001 antreten. Er wird damit Dag Wersen aus Schweden ablösen. Die Präsidentenwahl fand in der Vollversammlung am 24./25. November 2000 in Brüssel statt. Als erster Vizepräsident wird ab 1. Jänner 2001 John Fish aus Irland, als zweite Vizepräsidentin Ana Palacio aus Spanien amtieren.

Der Rat der Anwaltschaften der Europäischen Union (CCBE) ist die in der Europäischen Union sowie im Europäischen Wirtschaftsraum offiziell anerkannte Organisation der Anwaltschaft.

Durch die Wahl von Dr. Wolff zum Präsidenten des CCBE wird die Präsenz der österreichischen Anwaltschaft in der Europäischen Union über den bisher schon großen Umfang hinaus weiter intensiviert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Rechtsanwaltskammertag
Präsident Dr. Klaus Hoffmann
Tel: 01/535 12 75

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS