Gemeinsam Erlebtes bereichert das Familienleben

Neue Familienpass-Infobroschüre gratis zu bestellen

Bregenz (VLK) - Der Erfolgslauf des Vorarlberger
Familienpasses geht weiter: In diesem Jahr sind schon gut
6.000 Pässe ausgestellt worden. Dies gaben Landeshauptmann
Herbert Sausgruber und Familienlandesrätin Greti Schmid
heute, Dienstag, im Pressefoyer bekannt. Jetzt hat das Familienreferat im Amt der Vorarlberger Landesregierung die
neue Familienpass-Broschüre heraus gebracht, mit allen
aktuellen Informationen, Angeboten und Adressen für das Jahr
2001. Zukünftig sollen auch Familien aus den anderen Ländern
in den Genuss der Ermäßigungen kommen. ****

Landeshauptmann Sausgruber unterstrich den besonderen
Stellenwert der Institution Familie in Vorarlberg: "Der
Schutz der Familie ist in unserer Landesverfassung verankert.
Das umfangreiche Förderungsangebot der Landesregierung zur Umsetzung dieses Zieles ist in den letzten Jahren
kontinuierlich ausgebaut worden." Zu den wichtigsten Familienleistungen des Landes gehöre der Familienzuschuss:
"1999 wurden an 2650 Zuschussbezieher rund 80 Millionen
Schilling (5,8 Millionen Euro) ausbezahlt, im laufenden Jahr (Stichtag: 30. November 2000) stehen wir bei gut 70 Millionen Schilling (5,1 Millionen Euro)."

Familienpass seit 1988

Seit mittlerweile zwölf Jahren erfreut sich der
Vorarlberger Familienpass als Einladung an die Familien zur gemeinsamen Freizeitgestaltung beständig wachsender
Beliebtheit. Landesrätin Schmid: "Ob sportliche Aktivitäten, Museumsbesuche oder Familienausflüge mit Bus, Bahn oder Lift
- gemeinsam Erlebtes bereichert das Familienleben und stärkt
die Beziehungen. Der Familienpass ermöglicht einen
preisgünstigen und familienfreundlichen Zugang zu den
verschiedenen Vorarlberger Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen."

Schmid verwies besonders auf die Familienermäßigung für
die öffentlichen Verkehrsmittel: Eine Tagesnetzkarte für Einzelreisende in der Region Vorarlberg kostet 160 Schilling
(knapp zwölf Euro). Eine Tagenetzkarte für die ganze Familie kostet dagegen nur 200 Schilling (14,5 Euro). "Das ist nicht
nur eine finanzielle Entlastung für die Familien, sondern
auch ein Beitrag für die Umwelt", so Schmid.

Ermäßigungen auch für Familien aus anderen Ländern

Zukünftig sollen die Ermäßigungen auch für Familien aus andern Bundesländern gültig sein. Im Gegenzug werden
Vorarlberger Familien Ermäßigungen in den anderen Ländern in Anspruch nehmen können. "Diesbezügliche Verhandlungen sind am Laufen", informierte die Landesrätin.

Die Landesrätin dankte allen beteiligten Unternehmen, Institutionen und Gemeinden, die durch ihr Engagement den Familienpass möglich machen. Die Informationsbroschüre ist in allen Gemeindeämtern und im Landhaus in Bregenz (Telefon 05574/511-24115) kostenlos erhältlich.
(gw/tm,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL