Cape Clear Software liefert CapeConnect aus / CapeConnect One stellt die erste XML Business-Serverplattform dar

Dublin, Irland (ots-PRNewswire) - Cape Clear Software Limited, die Web Native-Firma, gibt die volle Verfügbarkeit von CapeConnect One bekannt. CapeConnect ist die Softwareinfrastruktur, die die Entwickler in die Lage versetzt, XML (eXtensible Markup Language)-Datenformulare mit Backend-Logik und Funktionalität zu verknüpfen, die auf Standards basierenden Business-Servern wie zum Beispiel J2EE(tm) und CORBA(tm) aufbaut. Programmierer profitieren von der Einfachheit der Benutzung von XML und müssen sich nicht darum kümmern, wo oder wie der Business-Server aufgebaut ist.

"Die Fähigkeit jedes XML-Programmierers, voll auf den Business-Server des Unternehmens zugreifen zu können, ist ein bedeutender erster Schritt auf dem Weg zum Invisible Internet," sagte Annrai O'Toole, Executive Chairman von Cape Clear. "Während die Unternehmen die Angebote der Application Service Provider (ASPs) nutzen und die Web Native-Anwendungen sich ausbreiten, wird es eine intensive Nachfrage nach Integration, Anpassung und Erweiterbarkeit der Software geben, die außerhalb des Intranets eines Unternehmens angesiedelt ist. XML ist durch CapeConnect das erste Produkt, das die Automatisierung des versteckten Internets von Unternehmen zu Unternehmen ermöglicht."

"J2EE und CORBA werden die Architekturen innerhalb der Firewall weiterhin dominieren," sagte Mike Huestis dazu, CTO von Buzzeo Inc., einer führenden Designfirma für Internet-Technologielösungen. "Die SOAP-Konnektivität von CapeConnect verschafft den Unternehmen eine hervorragende Möglichkeit, diese Architekturen so auszubauen, dass sie komplette Webservices im Internet bereitstellen. Die Integration unserer Produktlinie ZEO mit CapeConnect wird die Zeit bis zur Markteinführung für die nächste Generation der Web Native-Anwendungen erheblich verkürzen."

"XML verfügt über großes Potential für die auf dem Web basierende Geschäftsautomatisierung, wird jedoch derzeit durch die Schwierigkeiten behindert, die beim Umstellen der Anwendungsdaten in die Daten auftreten, die XML nutzen kann," sagte John R. Rymer von Upstream Consulting, einem Unternehmen für strategische Beratung, das in Emeryville, Kalifornien, ansässig ist. "Um dieses Problem kümmert sich CapeConnect. Dies ist eine von mehreren neuen XML-Möglichkeiten, die die Inanspruchnahme von XML beschleunigen sollten."

Cape Connect bietet den Softwareentwicklern die folgenden sechs Vorteile.

* Einfachheit der Benutzung
Automatische Erstellung von HTML- und SOAP-Schnittstellen mit Unternehmenskomponenten unter Verwendung von Middleware-Modellen wie zum Beispiel CORBA und J2EE. Der gesamte funktionale Inhalt wird entweder erstellt oder zur Verfügung gestellt. Mit CapeConnect ist es möglich, von einer Schnittstelle ausgehend eine komplette einsatzbereite Web-Schnittstelle zu generieren, ohne dass es zusätzlicher Logik bedarf.

* Transformation
Von Dokument zu Komponente. Automatisierte Transformation von Formularen zu Funktionalität auf Knopfdruck.

* Firewall/Web Native
Interaktion außerhalb der Firewall. Die Internet-Kommunikation beruht auf HTTP/HTTPS. Das Verändern vorhandener Firewall-Konfigurationen, um weitere Protokolle wie zum Beispiel IIOP/JRMP zu unterstützen, ist nicht erforderlich.

* Arbeitsablauf
Strukturierter Arbeitsablauf und Pflege. Die Benutzung der JavaServer Pages(tm) (JSP) Technologie ermöglicht das Einfügen von Logik, um das Web-Client-Verhalten anzutreiben und zu steuern.

* Komposition
Die generierten Web-Clients sind für Web-Autoren und Entwickler von Websites gedacht. Auf der Client-Seite sind keine Eingaben oder Kenntnisse der Middleware-Komponentenmodelle erforderlich. Die Web-Clients werden in HTML/JavaScript ohne Inhabererweiterungen oder -kennzeichen generiert. Sie können daher mit Website-Erstellungstools wie zum Beispiel MicrosoftR FrontPageR oder MacromediaR DreamweaverTM, die nach dem WYSIWYG-Prinzip arbeiten, problemlos an Inhalte und die Präsentation angepasst werden (WYSIWYG - What you see is what you get = Was Sie sehen, bekommen Sie auch).

* Skalierbarer Einsatz
Es ist nicht erforderlich, auf der Client-Seite die J2EE/CORBA Runtime-Funktion zu installieren oder zu pflegen. Dieser leichtgewichtige aus dem Web stammende Lösungsansatz ist ein großer Vorteil für den Internet-Einsatz, wo sich die Clients am Ende einer Verbindung mit niedriger Bandbreite befinden können. Der SOAPDirect-Toolkit ermöglicht den schnellen Einsatz von SOAP-Repräsentationen, ohne dass detaillierte XML- oder HTTP-Kenntnisse erforderlich sind.

Den kompletten technischen Überblick erhalten Sie auf der Website
http://www.capeclear.com/capeconnect

CapeConnect One
Das Produkt Cape Connect können Sie ab sofort als
kostenlose Testversion von der Website von Cape Clear,
http://www.capeclear.com/capeconnect, herunterladen. Der Preis der
Vollversion beträgt $5.000 pro Entwickler. Der Einsatz beruht auf einem CPU-Modell, Einzelheiten erfahren Sie bei sales@capeclear.com. Ein umfangreiches weltweites Beta-Testprogramm ging der Vollversion voraus.

Cape Clear Software
Cape Clear Software wird die treibende Kraft
hinter den Web Native-Anwendungen sein. Die Web Native-Anwendungen nutzen die Geschwindigkeit, die Allgegenwart und die Struktur des Internets, um die Art und Weise neu zu definieren, wie Geschäfte gemacht werden. Das erste Produkt von Cape Clear, CapeConnect, ist ein XML Business-Server, der die Möglichkeit bietet, Web Native-Anwendungen zu erstellen, zu gestalten, anzupassen und zu integrieren. Mit CapeConnect können die beliebten J2EE- und CORBA-Komponenten nunmehr leicht als "Webservices" dargestellt werden, die in kooperativen Business-to-Business (B2B) Interaktionen mitwirken. Das Unternehmen steht im Privateigentum, hat den Hauptsitz in Dublin, Irland, und Niederlassungen in London, Großbritannien, und Campbell (CA), USA. http://www.capeclear.com

CapeConnect ist ein Warenzeichen der Cape Clear Software Ltd. Alle anderen Warenzeichen stehen im Eigentum der entsprechenden Inhaber.

ots Originaltext: Cape Clear Software Im Internet recherchierbar:
http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Sarah Carey
Corporate Marketing Manager
Email: sarah.carey@capeclear.com
Web: http://www.capeclear.com

Europa
7-8 Mount St Crescent
Dublin 2, Ireland
Tel.: +353 1 241 9900
Fax: +353 1 241 9901

USA
51 East Campbell Ave, Ste 102D
Campbell CA 95008
Toll free: 1 866 219 5944
Fax: (775) 244-4886

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE