Grafik: Überlebensquoten von Unternehmensneugründungen

... Jahre nach der Gründung sind noch ... Prozent der Unternehmen aktiv

Wien (PWK-Grafik60) - Als ein Ergebnis der systematischen Analyse des Gründungsgeschehen kann die Wirtschaftskammer Österreich erstmals Daten zum Thema "Überlebensquoten" von Unternehmensneugründungen zur Verfügung stellen. Sie beruhen auf den Gründungsdaten der Jahre 1993 bis 1999, sodass Aussagen über das "Überleben" für einen Zeitraum von 7 Jahren möglich sind.

Von den 1993 gegründeten Unternehmen waren Mitte 2000, d.h. im Durchschnitt sieben Jahre nach der Gründung, noch 54 % aktiv. Nach fünf Jahren beträgt die "Überlebensquote" 62 %, bzw. nach drei Jahren 72 %. Das erste Jahr nach der Gründung "überleben" im Durchschnitt etwa 91 % der neuen Unternehmen (mindestens eine aktive Gewerbeberechtigung).

Differenziert nach den wichtigsten Rechtsformen, unterscheiden sich die Überlebenshäufigkeiten relativ wenig. Die Überlebensquote nach 5 Jahren liegt bei Einzelfirmen (zwei Drittel aller Neugründungen) mit 61 % knapp unter den Durchschnitt, bei GesmbH´s (20 % aller Gründungen) mit 63 % knapp über dem Durchschnitt.

Nach Sektionen sind die Unterschiede der "Überlebensquoten" etwas größer: Während sie nach 5 Jahren im Handel 58 % beträgt, liegt sie in der Sektion Gewerbe, Handwerk, Dienstleistung bei 68 %.

Die PWK-Grafik "Überlebensquoten von Unternehmensneugründungen" der Wirtschaftskammer Österreich ist erhältlich unter
http://www.wko.at/dst_SZ_Details.asp?SNID=7754

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4462
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK