Grafik: Unternehmensneugründungen 1990 - 2000

Neugründungen 2000: Gründungsrekord zeichnet sich ab

Wien (PWK-Grafik59) - Nach einer ersten Schätzung werden im gesamten Jahr 2000 rund 23.800 Unternehmensneugründungen zu verzeichnen sein. Das Gründungsgeschehen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft hat sich somit 2000 weiter deutlich belebt. Gegenüber dem bisherigen Rekordwert des Vorjahres (22.000) sind heuer somit um etwa 1.800 bzw. 8,2 % mehr Neugründungen als im Vorjahr zu erwarten.

Im Vergleich zur ersten Hälfte der 90er Jahre (durchschnittlich rund 14.000 Neugründungen pro Jahr) ist die Zahl der Unternehmensneugründungen 2000 um fast 10.000 oder knapp 70 % höher. Es handelt sich dabei um "echte" Unternehmensneugründungen, d. h. Umgründungen (z. B. Rechtsformänderungen), ohne die Schaffung von neuer wirtschaftlicher Substanz, bleiben ebenso ausgeklammert, wie Gründungen ohne Nachhaltigkeit (das Gewerbe wird kurzfristig wieder gelöscht oder ruhend gemeldet).

Insgesamt untermauert der Entwicklungstrend der Unternehmensneugründungen nicht zuletzt den Erfolg der Bemühungen der Wirtschaftskammern, den Schritt in die Selbständigkeit zu fördern und den Unternehmensstart auf vielfache Weise zu unterstützen.

Detaillierte Daten über das Gründungsgeschehen 2000 werden ab Februar 2001 vorliegen. Die eingehende Untersuchung des Gründungsgeschehens (unter vollständiger Einbeziehung aller neuen Kammermitglieder) wird neben Globaldaten umfassende und detaillierte Auswertungen nach Bundesländern, Rechtsformen und Branchen bereitstellen. Weiters wird für natürliche Personen (Einzelfirmen) auch eine Auswertung nach Altersgruppen und Geschlecht zur Verfügung stehen.

Die PWK-Grafik "Unternehmensneugründungen 1990-2000" der Wirtschaftskammer Österreich ist erhältlich unter
http://www.wko.at/dst_SZ_Details.asp?SNID=7751

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4462
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK