5.Dezember: Aktion Kritischer SchülerInnen Tirol erklärt sich mit LehrerInnen solidarisch

Innsbruck (OTS) - Volles Verständnis zeigt Pius Eccher, stellvertretender Vorsitzender der AKS Tirol, für den Warnstreik der AHS-LehrerInnen am 5.Dezember. "Endlich sieht auch die Lehrerschaft ein, dass unser Bildungssystem von dieser Regierung ernsthaft in Gefahr gebracht wird. Wenn wir auch bei unseren Protesten am 14.Oktober gegen die Einführung von Studiengebühren die Solidarität der Lehrerschaft etwas vermissten, so wollen wir sie dennoch in ihren Forderungen unterstützen."

Vorwürfe erhebt die AKS gegen Ministerin Gehrer: "Gehrers Anschuldigungen an eine vermeintliche "Linke Reichshälfte"("News" vom 30.November) sind blanker Unsinn. Erstens leben wir zum Glück in keinem Reich. Und es ist vielmehr ist es die Regierung, die mit ihren sogenannten "Sparmassnahmen" Verunsicherung an die Schulen bringt. Hier wird systematisch unser Bildungssystem demontiert. Warum soll es auch jemand, der sich teure Privatschulen leisten kann, zulassen, dass die künftige Konkurrenz größer wird? Hier will die momentane Machtelite ihre Zukunft und die ihrer Nachkommen sichern." so Eccher.

Die Behauptung, es würden keine Lehrer gekündigt, ist für Eccher ein Zeugnis Gehrers Zynismus. "Die Wortklauberei zwischen Freisetzung und Kündigung ist blanker Sadismus. Fest steht, dass 650 JunglehrerInnen im Herbst auf der Straße stehen werden. Dank dieser Maßnahmen kommt es nicht nur zu einer Verschlechterung der Situation am Arbeitsmarkt sondern auch zu einem enormen Verlust an Ausbildungsqualität."

Die AKS Tirol fordert daher:

  • Ein Ende der elitären Bildungspolitik dieser Regierung
  • Eine Angemessene Finanzierung der Schulen und Universitäten
  • Den Rücktritt von Frau Bundesministerin Gehrer, die sich mit ihren Aussagen laufend selbst disqualifiziert. (Auswirkungen der Sparmaßnahmen? "Das weiß ich nicht.")

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 0512/572873
tirol@aks.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS