Heiße Krapfen und Kaffee statt Frostbudget

Aktion der Sozialistischen Jugend war ein großer Erfolg

Wien(SPW) "Die Krapfen gegen das Budget gingen weg wie die warmen Semmeln", freut sich Thomas Landgraf über die heutige gelungene Aktion beim Bahnhof Wien Mitte der Sozialistischen Jugend Wien (SJ-Wien). Dabei wurde Infomaterial zu den aktuellen Budgetbeschlüssen gemeinsam mit Krapfen und Kaffee an die Betroffenen der unsozialen Budgeteinsparungen verteilt. "Die soziale Eiszeit ist gekommen. Wir wärmen die Menschen wieder auf und helfen ihnen", so der Vorsitzende weiter.****

Bei dieser Verteilaktion die unter dem Motto "Heiße Krapfen und Kaffee statt Frostbudget" stand, wurden heute früh, zwischen 6 Uhr und 9.30 Uhr, 700 Krapfen, 48 Liter Kaffee und zahlreiches Budgetinfomaterial gratis abgegeben.

Dieses Auftreten der SJ-Wien gegen die verstärkte "soziale Kälte" von Schwarz-Blau stieß bei den Passantinnen und Passanten auf große Gegenliebe. "In zahlreichen Diskussionen wurde schnell klar, dass niemand die neue schwarz-blaue Politik der sozialen Belastungen will und dass massiver Widerstand gegen diese in der Wiener Bevölkerung zu spüren ist", analysiert der SJ-Vorsitzende. Er, Landgraf werde diesem Wunsch der Wienerinnen und Wiener nachkommen und weiterhin mit aller Kraft gegen Schwarz-Blau auftreten. (Schluss) hk

Rückfragehinweis: Janos Fehervary
Fon.: +43 676 53 56 700
E-Mail: janos@sj-wien.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-235

Pressedienst der SP -Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK