Preise der Stadt Wien für Bildende Kunst überreicht

Wien, (OTS) Kulturstadtrat Peter Marboe überreichte am Montag im Wiener Rathaus die Preise der Stadt Wien für Bildende Kunst 2000. Die Preise gingen an Konrad Becker, Heinrich Heuer, Helfried Kodré und Franz Zadrazil. Marboe betonte, die Preise seien auch
ein Signal für den Stellenwert künstlerischen Schaffens in der Gesellschaft. Es seien schließlich die Kunst und die Künstler, die den Ruf Wiens in der Welt ausmachten, darüber hinaus helfe der kulturelle Diskurs aber auch zur Immunisierung gegen Vorurteile. Gerade in dieser Beziehung sei Wachsamkeit immer wichtig, und Künstler wie die Ausgezeichneten würden einen Beitrag zu dieser Wachsamkeit leisten. Andererseits müsse alles getan werden, dass Politik für die Kultur und nicht auf Kosten der Kultur gemacht werde.****

Konrad Becker ist seit langem als Künstler, Kurator, Organisator und Produzent im Bereich der elektronischen Medien tätig und hat hier zahlreiche Produktionen, Ausstellungen und Festivals etc. gestaltet.

Heinrich Heuer ist mit seinen symbolhaften, manchmal bedrohlichen und existenziellen Fragen nachspürenden Grafiken in der Wiener Kunstszene etabliert. Zahlreiche Ausstellungen haben
ihn auch ins Ausland geführt.

Helfried Kodré ist ein international anerkannter Schmuckkünstler. Er unterrichtet als Lehrbeauftragter am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien und betreibt seit 1992 eine eigene Werkstätte, deren Produkte weltweite Anerkennung finden.

Franz Zadrazil schafft dem Photorealismus verpflichtete Stadtbilder, die dem Betrachter die morbide Schönheit alter Geschäftsportale, Reklamen oder Hauswände erschließen. Zadrazil vermittelt damit neue und doppelschichtige Sichtweisen urbaner Szenerien.

Neben zahlreicher Prominenz aus dem Kulturleben nahmen an der Feier auch Vizebürgermeisterin Grete Laska und Stadträtin Dr. Friedrun Huemer teil. (Schluss) gab/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK