... und bald trifft's auch die Hutträger!?!

Junge Generation in der SPÖ Wien protestiert gegen Sozialabbau von Schwarz-Blau

(SPW) Mit großflächigen Cartoons entlang der Ringstraße protestierte die Junge Generation in der SPÖ Wien am Montag gegen das "unsoziale Abzockerpaket der schwarz-blauen Bundesregierung", das in Form der Budgets 2001 und 2002 diese Woche im Parlament beschlossen wird. "Wenn diese Regierung so weitermacht, ist bald nichts mehr vor Steuern und Abgaben sicher, so wie jetzt schon in purer Panik der Ausverkauf an Österreichs Wäldern betrieben wird", befürchtet GR Petra Bayr, Vorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ Wien. "Dann werden in Zukunft auch HutträgerInnen und GrünpflanzenbesitzerInnen helfen müssen, die Steuergeschenke des Finanzministers an Großbauern und Industrielle zu finanzieren", so Bayr.****

Entgegen dem derzeitigen Regierungskurs ist die Junge Generation in der SPÖ Wien überzeugt, dass der Staat nicht wie eine Aktiengesellschaft Dividenden ausschütten müsse, sondern seine ureigenste Aufgabe, nämlich die Bekämpfung von Armut, wahrnehmen solle. Denn Armut definiere sich nicht als "absolute" Armut, sondern als Benachteiligung bei der Wahrnehmung sozialer Chancen.

Daher hat die Junge Generation in SPÖ Wien Gegenvorschläge zu den derzeitigen Regierungs-Tiefschlägen erarbeitet: 13 Thesen zur sozialen Umverteilung. Denn die Junge Generation in der SPÖ will keine Gesellschaft mehr, in der die arbeitende Bevölkerung mit ihrem Einkommen den Reichtum einiger weniger bezahlt.

Die Junge Generation in der SPÖ Wien nimmt sich der Interessen und Belange der jungen Erwachsenen in Wien und besonders jener der 17.000 Wiener SozialdemokratInnen im Alter zwischen 18 und 38 Jahren an.

(Service: Fotos in Kürze auf der Homepage der JG Wien unter http://www.junge-generation.at) Schluss

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 0664-3255726
Fax: 01/53427 480
email: Petra.Bayr@spoe.at

GR Petra Bayr

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW