Krenek Preis an Olga Neuwirth überreicht

Wien, (OTS) Kulturstadtrat Peter Marboe überreichte am Montag im Wiener Rathaus den Ernst-Krenek-Preis 2000 an Olga Neuwirth.
Die Komponistin erhielt den mit 100.000 Schilling dotierten Preis für ihre Oper "Bählamms Fest" , die bei den Wiener Festwochen 1999 uraufgeführt wurde. Der 1985 gestiftete Krenek-Preis wird alle zwei Jahre für eine Komposition oder ein musiktheoretisches Werk verliehen.****

Marboe verwies bei der Preisverleihung auf die in den letzten Jahren merklich gestiegene Präsenz zeitgenössischen Schaffens im Wiener Musikleben hin. Indikatoren dafür seien unter anderem das Festival "Wien Modern" oder das "Klangforum Wien", für dessen Finanzierung die Stadt eine Million Schilling zusätzlich beschlossen habe.

Olga Neuwirth, 1968 in Graz geboren, zählt zu den "Shooting-Stars" der österreichischen Komponistenszene. Sie studierte in
Wien bei Erich Urbanner, in San Francisco und Paris. Werke von ihr wurden neben den Wiener Festwochen auch beim Steirischen Herbst,
bei "Wien Modern", bei den "Donaueschinger Musiktagen" oder beim "Festival d’Autumne" in Paris uraufgeführt. Ihr Werk "Clinamen/Nodus" ging nach der Uraufführung in London im März 2000 mit dem London Symphony Orchestra unter Pierre Boulez bei eine Tournee rund um die Welt. (Schluss) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK