ORF-Fernsehen im November 2000: Plus 2,4 Prozentpunkte KaSat-Marktanteil

49,1 Prozent KaSat-Marktanteil bei den Erwachsenen -Überproportionaler Anstieg bei den jungen Zuschauern (12-29 Jahre), plus 5,2 Prozentpunkte

Wien (OTS) - Auch im November haben die österreichischen
Zuschauer die TV-Programme des ORF sehr gut angenommen. Der KaSat-Marktanteil (Erwachsene 12+) konnte im Vergleich zum November 1999 um 2,4 Prozentpunkte von 46,7 auf 49,1 Prozent gesteigert werden. Noch deutlicher fiel dieser Anstieg bei den jungen Sehern aus: Bei den 12- bis 29-Jährigen stieg der KaSat-Marktanteil um 5,2 Prozentpunkte von 32,8 auf 38 Prozent, bei den 12- bis 49-Jährigen um 5,8 Prozentpunkte von 37,9 auf 43,7 Prozent.

Mehrere Ursachen für Anstieg des KaSat-Marktanteils
Für diesen Anstieg der KaSat-Marktanteile des ORF lassen sich mehrere Gründe erkennen. Im Informationsbereich war es vor allem die Berichterstattung über die tragischen Ereignisse in Kaprun, die auf großes Interesse stieß. Darüber hinaus zeigte der Start des Ski-Weltcups und die Übertragungen der Champions-League-Spiele des SK Sturm Graz positive Auswirkungen. Im Unterhaltungsbereich punkteten "Die Millionenshow", "Taxi Orange" und der "Domino Day" (3. November, 906.000 Zuschauer), aber auch die "Licht ins Dunkel-Gala" (29. November, 806.000 Seher) oder "Der große Preis der Menschlichkeit" (1. November, 755.000 Zuschauer) fanden ein breites Publikum.

Der ORF konnte damit auch im November 2000, so wie schon in den Vormonaten, das hohe Niveau des Vorjahrs ausbauen. Die sechs Hauptkonkurrenten des ORF (RTL, SAT.1, PRO7, RTL2, ARD und ZDF) erreichten im November 2000 einen KaSat-Marktanteil von 29,7 Prozent gegenüber 31,9 Prozent im November 1999. In der Zielgruppe 12-29 Jahre sank deren Marktanteil von 44,8 auf 41,9 Prozent, in der Gruppe der 12- bis 49-Jährigen von 39,5 auf 35,1 Prozent.

Information, Bildung und Unterhaltung sind führend
Auch im November punktete der Informations- und Bildungsbereich besonders stark. An der Spitze liegt die "Zeit im Bild 1" (12. November, 2,046 Mio. Seher, 30,5 Prozent Reichweite, 70 Prozent KaSat-Marktanteil), gefolgt von "Bundesland heute" (13. November, 1,599 Mio. Seher, 23,8 Prozent RW und 66 Prozent KMA) und der "Bundesland heute"-Sondersendung zu Kaprun (11. November, 1,458 Mio. Seher, 21,7 Prozent RW, 63 Prozent KMA). Sehr gute Werte erreichte wiederum die Reihe "Universum". Die Dokumentation "Im Reich des Steinadlers" erzielte am 28. November die Rekordzahl von 1,238 Mio. Zuschauern, 18,4 Prozent RW, 38 Prozent KMA. Insgesamt ist "Universum" acht Mal unter den 50 meistgesehenen Sendungen vertreten. Auf großes Interesse stieß darüber hinaus die erste Folge der Doku-Reihe "Holokaust" am 27. November mit 601.000 Zuschauern (9 Prozent Reichweite, 24,0 Prozent KMA).

Sehr gute Werte erzielten auch weitere Informations- bzw. Bildungssendungen. So etwa "Der Report" (14. November, 974.000 Seher, 14,5 Prozent RW, 35 Prozent MA), "Thema" (13. November, 932.000 Seher, 13,9 Prozent RW, 31 Prozent KMA), "help tv" (8. November, 900.000 Seher, 13,4 Prozent RW, 31 Prozent KMA) oder "Schauplatz Gericht" (24. November, 724.000 Zuschauer, 10,8 Prozent RW, 27 Prozent KMA").
Die drei Teile der Dokumentarserie "Holokaust" erreichten im Durchschnitt 465.000 Zuseher (6,9 Prozent RW), die Wiederholungen der ersten beiden Folgen am Nachmittag sahen im Durchschnitt 143.000 Zuseher (2,1 Prozent RW). Die durchschnittliche Zuseherzahl der "Barbara Karlich Show" im November: 264.000 Zuseher (3,9 Prozent RW).

Hohes Interesse auch an Unterhaltung und Film
Auch im Unterhaltungs- und Filmbereich zeigten die Zuschauer der ORF-TV-Programme hohe Zustimmung. Die "Millionenshow" erreichte am 25. November 1,138 Mio. Zuschauer (17,0 Prozent RW, 43 Prozent KMA), das Finale von "Taxi Orange" am 30. November den Spitzenwert mit 1,080 Mio. Sehern (16,1 Prozent RW, 61 Prozent KMA). Sehr gute Werte gab es auch für den Oscar-gekrönten Film "Besser geht’s nicht" mit Jack Nicholson am 5. November mit 1,068 Mio. Sehern (15,9 Prozent RW, 35 Prozent KMA). Gut angenommen wurde auch das dreistündige TV-Movie "Arabian Nights" am 26. November mit 811.000 Zuschauern (12,1 Prozent RW, 29 Prozent KMA). Ebenfalls punkten konnten "Vera" (21. November, 1,052 Mio Seher, 15,7 Prozent RW, 38 Prozent KMA), "Willkommen Österreich" (13. November, 885.000 Seher, 13,2 Prozent RW, 50 Prozent MA), "Countdown" (15. November, 826.000 Seher, 12,3 Prozent RW, 27 Prozent MA) und "Wenn die Musi spielt" (5. November, 753.000 Seher, 11,2 Prozent RW, 21 Prozent KMA).

Top 15 im November 2000
Die 15 meistgesehenen ORF-Sendungen (jeweils nur Einzelnennungen) im November 2000 waren:
"Zeit im Bild 1" (12. November): 2,046 Mio. Seher, 30,5 Prozent Reichweite, 70 Prozent KaSat-Marktanteil
"Bundesland heute" (13. November): 1,599 Mio. Seher, 23,8 Prozent RW, 66 Prozent KMA
"Bundesland heute - Sondersendung Kaprun" (11. November): 1,458 Mio. Seher, 21,7 Prozent RW, 63 Prozent KMA
"Universum: Im Reich des Steinadlers" (28. November): 1,238 Mio. Seher, 18,4 Prozent RW, 38 Prozent KMA
"Die Millionenshow" (25. November): 1,138 Mio. Seher, 17,0 Prozent RW, 43 Prozent KMA
"Taxi Orange" (30. November): 1,080 Mio. Seher, 16,1 Prozent RW, 61 Prozent KMA
"Besser geht’s nicht" (5. November): 1,068 Mio. Seher, 15,9 Prozent RW, 35 Prozent KMA
"Dir zu Liebe" (19. November): 1,060 Mio. Seher, 15,8 Prozent RW, 31 Prozent KMA
"ZiB-Sondersendung Kaprun" (12. November): 1,057 Mio. Seher, 15,7 Prozent RW, 30 Prozent KMA
"Vera" (23. November): 1,052 Mio. Seher, 15,7 Prozent RW, 38 Prozent KMA

"Universum: Niagara, der donnernde Fluss" (2. November): 1,002 Mio Seher, 14,9 Prozent RW, 34 Prozent KMA
Abfahrt der Herren Lake Louise (25. November): 999.000 Seher, 14,9 Prozent RW, 48 Prozent KMA
Super-G der Herren Lake Louise (26. November): 999.000 Seher, 14,9 Prozent RW, 37 Prozent KMA
"Universum: Böhmerwald" (9. November): 995.000 Seher, 14,8 Prozent RW, 32 Prozent KMA
Champions League: Istanbul - Sturm Graz (7. November): 995.000 Seher, 14,8 Prozent RW, 44 Prozent KMA

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

und Kommunikation
Inforoom
(01) 87878 - DW 13142

ORF-Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK