Hiller: Niederösterreich auf dem Weg zur Top-Ten-Region Europas

Mit Technologie-Offensive stellt sich NÖ den europäischen Herausforderungen

St. Pölten (NÖI) - "Niederösterreich ist auf dem besten Weg, sich als Top-Ten-Region innerhalb Europas zu positionieren. Das beweisen die exzellente Wirtschaftslage und der anhaltende Aufschwung am Arbeitsmarkt. Das Ziel der VP NÖ ist es, dass unser Land auch in Zukunft im Wettkampf der europäischen Regionen vorne dabei ist. Wir haben deshalb eine Technologieoffensive gestartet, für die das Land in den nächsten 5 Jahren 1 Milliarde Schilling bereitstellen wird", stellte LAbg. Franz Hiller fest.****

"Die VP NÖ hat die Voraussetzungen dafür geschaffen, damit Niederösterreich seinen Vorsprung noch weiter ausbauen kann. Um dieses Ziel zu erreichen gilt es, die Schlüsseltechnologien der Zukunft zu fördern und die Ausbildung und Forschung weiter zu forcieren. Mit dem "blau-gelben Bildungsfond" für alle jungen Niederösterreicher, die das Zeug und den Willen haben zu studieren, und der Technologie-Offensive, die von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ins Leben gerufen wurden, ist Niederösterreich seinem Ziel bereits einen großen Schritt näher gekommen", unterstrich Hiller.

Die Forcierung von Kompetenzzentren und Clusterprojekten oder die Errichtung von Regionalen Innovationszentren im Rahmen der Technologie-Offensive sichern die nachhaltige Entwicklung des Technologiesektors und damit hochqualifizierte Arbeitsplätze für unsere Bevölkerung. Damit ist gewährleistet, dass Niederösterreich gleichzeitig als Insel der Menschlichkeit erhalten bleibt, betonte Hiller.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI