Pressestimmen/Vorausmeldung/PoltikSoziales

Klagenfurt (OTS) - Neue "Kärntner Tageszeitung" Kommentar: Was ist ein Almosen?=

Utl.: Ausgabe vom 2. Dez. 2000=

Was ist ein Almosen? Auf diese einfach scheinende
Frage lässt sich der lautstarke landespolitische Streit rund um das Sozialbudget reduzieren. Wurde beim Sozialbudget nun gekürzt oder erhöht, wurde mit "Lügen" und "Unwahrheiten" operiert? - nichts vermochte Landeshauptmann Jörg Haider bei der jüngsten Landtagssitzung aus der Ruhe zu bringen. Bis, ja bis Sozialreferentin Gabriele Schaunig-Kandut der FPÖ "Almosenpolitik" vorwarf. Haider konnte nicht mehr an sich halten, war außer sich. In glaubhafter Entrüstung meinte Haider, da wende das Land Abermillionen auf - und Schaunig spreche von Almosen.
Das ist der Punkt. Da prallten zwei Weltanschauungen aufeinander. Haider definiert Almosen über die Höhe der monetären Aufwendungen. Ab einer gewissen Höhe wird für ihn Almosen zu Sozialleistung. Für Schaunig-Kandut ist Almosen immer ein solches, wenn die Sozialleistung nicht auch auf strukturelle Änderung abzielt. Der Vorwurf der "Almosenpolitik" ist der Vorwurf des strukturellen Konservatismus. Mildtätigkeit auch in Millionenhöhe (siehe "Licht ins Dunkel") bleibt immer ein Almosen, weil sie sich weigert, die eigene Position im Verhältnis zur Armut in Frage zu stellen. Die gesellschaftliche Verantwortung wird zugunsten der Spende verdängt. Das nennen Gesellschaftstheoretiker das Festhalten am "Strukturell Bösen". Durch Almosen halte ich den Unterschied und die Distanz zum Bettler aufrecht. Will ich aber das Bettlerdasein ändern - was ja Ziel der Sozialpolitik ist -, muss ich zuerst mich ändern. Wer will das schon? Da spenden wir lieber. Und werden Weltmeister darin.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
E-Mail: ktzredaktion@apanet.at

Kärntner Tageszeitung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI/KTI