Landgraf zu Kreißl: 007 hat falsch ermittelt

SJ-Wien ist kein Teil von Checkpoint Austria

Wien (OTS) Der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Wien (SJ-Wien), Thomas Landgraf, zeigte sich am Freitag amüsiert über das neuerliche Versagen des "FPÖ-Geheimdienstringes": "Die heutige APA-Aussendung mit der Nummer OTS 252 entspringt wie so vieles der heißblütigen Ideenwelt von Kabas und Kreißl. Gewaltphantasien und schwülstige Verschwörungstheorien sind der Stoff aus dem die blaue "Möchtegern-James-Bond-Story" inszeniert werden soll."****

Illegale russische Prostituierte statt der schönen sowjetischen Spionin, Kreißl als wenig innovative Variante des Q, Partik Pablé in der Rolle der alternden Moneypenny und Kabas selbst übt sich erfolglos darin, als Bond der Wiener gegen die ach so böse SJ-Wien anzutreten. Der Flop an den Wahlurnen ist vorherzusehen. Denn: Bond ist out. Trotzdem möchte Landgraf wiederum zur Inszenierung der Wiener FPÖ beitragen: "Auf der Jagd nach Dr. Hä." oder "Liebesgrüße aus Klagenfurt" wären geeignete Titel für das Blue-Movie der Freiheitlichen. (Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Wien
Thomas Landgraf
Fon: +43 699/ 1 713 8 713
E-Mail: thomas.landgraf@sj-wien.at

Rückfragehinweis:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW