RIEDL: "Schlögls Vorgangsweise bei Mutterberatung nicht akzeptabel"

"Gemeinden fordern umgehendst weitere Gespräche"

St. Pölten (OTS) - Wie Landeshauptmannstellvertreter Schlögl verlautbaren lässt, soll das bisherige System der Mutterberatung so umgestellt werden, dass die Betreuung nicht mehr durch praktische Ärzte, sondern ausschließlich durch Kinderfachärzte erfolgen soll. "Will Schlögl den von seinem Vorgänger, Bauer, gewählten Kurs weiterverfolgen und die bewährte Konsenspolitik Land - Gemeinden endgültig verlassen"?, stellt der Vizepräsident des ÖVP - GVV, LAbg. Alfred Riedl die Frage.

"Die Gemeindevertreter waren bei der Auflösung der Verträge mit den bisher tätigen Ärzten nicht eingebunden. Erst unter massivem Nachdruck wurden wir von den Plänen informiert. Dabei haben die Gemeindevertreterverbände - auch jener der SPÖ - vehement die Beibehaltung des altbewährten Systems gefordert. Die Gemeinden sind insofern betroffen, als sie für die Bereitstellung der geeigneten Räumlichkeiten zuständig sind. Durch das neue System entsteht zusätzlicher Raumbedarf, da die Beratungsstellen bei den Praktikern ersetzt werden müssen. Noch dazu sind die geforderten Ausstattungsstandards überzogen", so Riedl.

Schlögl habe signalisiert, die Angelegenheit nochmals zu überdenken. Nunmehr müssen wir abermals über die Presse erfahren, dass nun doch die neu vorgeschlagene Lösung verwirklicht werden soll. Offenbar waren die Dinge so weit gediehen, dass sie nicht zurückzudrehen waren. "Mein Eindruck ist, die Nachdenkpause diente offenbar nur der Kosmetik. Diese Vorgangsweise ist im Sinne eine partnerschaftlichen Verhältnisses Land - Gemeinden jedenfalls abzulehnen. Wir fordern daher umgehendst weitere Gespräche um ungebührliche Belastungen der Gemeinden hintanzuhalten."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020/DW 140

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/OTS