Bartenstein begrüßt rasches Aktionsprogramm der Wirtschaft zu BSE

Klare Kennzeichnung zum Schutz der Konsumenten

Wien (OTS) - Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin
Bartenstein begrüßt das heute vorgelegte Aktionsprogramm der Wirtschaftskammer zu BSE, dass den Konsumenten höchstmögliche Sicherheit garantieren soll. So lange in anderen europäischen Ländern BSE-Fälle auftreten, soll der österreichische Verbraucher die Sicherheit haben, dass Fleisch- und Wurstwaren die einen Hinweis auf Österreich enthalten, tatsächlich nur österreichischen Ursprungs sind und dort ausschließlich österreichisches Rindfleisch Verwendung findet. Die Selbstbeschränkung der betroffenen Wirtschaftsbranchen auf die Verwendung des Wertschöpfungszeichens "A" zu verzichten ist daher zu begrüßen. Der Vorschlag der Wirtschaftskammer Österreich weitere Analysen und Vorschläge in einer Arbeitsgruppe zu diskutieren, wird von Seiten des Wirtschaftsministeriums positiv gesehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec,
Tel: (01) 71100-5108
Presseabteilung: Mag. Georg Pein,
Tel: (01) 71100-5130
E-Mail: presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA/OTS