Antoni zu Lehrerstreiks: Regierungsparteien informieren gar nicht oder falsch

SPÖ gegen Qualitätsverschlechterung im Bildungssystem

Wien (SK) SPÖ-Bildungssprecher Dieter Antoni wies am Freitag die Vorwürfe von VP-Bildungssprecher Amon und FP-Bildungssprecher Schweitzer scharf zurück, wonach im Zuge der Streik-Aktionen der AHS-Lehrer falsch informiert werde. "Wir haben die betreffenden Zahlen aus dem Unterrichtsministerium und von den VP-Gewerkschaftern bekommen", hielt Antoni gegenüber dem SPÖ-Pressedienst fest. Das eigentliche Problem sei, dass die Regierung die Betroffenen überhaupt nicht informiere und damit völlig verunsichere. ****

Der SPÖ-Bildungssprecher erinnerte weiters daran, dass es zur Zeit der SPÖ-ÖVP-Regierung des öfteren Streiks sowie auch Demonstrationen, etwa gegen den Paragrafen 61, gegeben habe. "Wir haben das selbstverständlich zugelassen und nicht den Eindruck verbreitet, dass diese Aktionen staatsgefährdend sind." Es dürfte jedoch so sein, dass diese Regierung etwas zu verbergen habe, wenn sie sich mit dieser Vehemenz und mit dieser "spürbaren Nervosität" gegen die Lehrer-Streiks wendet.

"Es freut uns zwar sehr, dass die Regierungsparteien aus den für uns erfreulichen OECD-Berichten zitiert, nur wird vergessen, darauf hinzuweisen, dass dies Daten aus den letzten drei Jahren sind", betonte Antoni. "Das heißt, hier wird von Regierungsseite bewusst Falschinformation betrieben. Wenn es so ist, dass wir in vielen pädagogischen und personalspezifischen Vergleichen über dem OECD-Durchschnitt liegen, dann vor allem deshalb, weil der SPÖ Bildung immer etwas wert war und wir in Bildung investiert haben, wodurch wir unserem Bildungssystem international zu hohem Ansehen verholfen haben", betonte der SPÖ-Bildungssprecher. "Wir sind jedenfalls nicht bereit, eine Qualitätsverschlechterung unseres Bildungssystems zuzulassen", so Antoni abschließend. (Schluss) ps

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK