"Hans Weigel hätte sich gefreut!"

Förderstipendien an Patricia Brooks und Michael Kos

St.Pölten (NLK) - "Junge Dichter zu unterstützen und zu fördern, das war das Leben von Hans Weigel. Mit der Preisverleihung hätte er seine Freude gehabt." Mit diesen Worten begründete die langjährige Lebensgefährtin des 1991 verstorbenen Dichters Hans Weigel, Prof. Elfriede Ott, den vom Land Niederösterreich gestifteten Förderungspreis für junge Autoren, der nach Hans Weigel benannt ist. Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop überreichte gestern, 30. November, in Weigels Arbeitszimmer in Maria Enzersdorf, das sich seit seinem Tod unverändert präsentiert und zur Weigel-Gedenkstätte wurde, die heurigen Weigel-Literaturpreise an Patricia Brooks und Michael Kos.

Patricia Brooks, 1957 in Wien geboren, ist seit 1991 als freiberufliche Schriftstellerin tätig. Sie ist Mitglied der Grazer Autorenversammlung und publiziert in Literaturzeitschriften in Österreich, Deutschland und den Niederlanden. 1997 erhielt sie den Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich für Literatur. Michael Kos wurde 1963 in Villach geboren und lebt seit 1984 in Wien und in Katzelsdorf. Er studierte zunächst an der Hochschule für Angewandte Kunst und ist seit seinem Diplomabschluss 1991 als freischaffender Künstler tätig. Sein Repertoire reicht von der Plastik über die Aktion bis zum Text.

Landeshauptmannstellvertreterin Prokop hob hervor, diese Hilfe für junge Autoren sei ganz im Sinne Weigels und sei deshalb auch vom Land Niederösterreich initiiert worden. Der Preis - je 90.000 Schilling -sei dazu gedacht, die weitere künstlerische Entwicklung der jungen Autoren zu fördern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK