Pirklhuber: Molterer muß auf Verbot von Tiermehlverfütterung beharren

BSE erfordert Wende in der europäischen Agrarpolitik

Wien (OTS) Im heute stattfinden EU-Hauptausschuß wird der Landwirtschaftssprecher der Grünen, Wolfgang Pirklhuber, einen Antrag einbringen, der für den Agrarministerrat am 4. Dezember, Bundesminister Molterer den Rücken gegen die Abwiegelungsstrategien der Agrarindustrie stärken soll.

Molterer wird darin aufgefordert, vollinhaltlich die Vorschläge der EU-Kommission - generelles Verfütterungsverbot von Tiermehl, sofortige Einführung von BSE-Tests - zu unterstützen und sich für ein offensives Programm zu einer flächendeckenden Ökologisierung der EU-Landwirtschaft einzusetzen. Insbesondere sind alle agrarpolitischen Maßnahmen auf ihre BSE-Relevanz zu überprüfen, Tierfabriken und Massentierhaltungen aus allen EU-Investitionsförderprogrammen auszuschließen und die Umsetzung flächendeckender BSE-Tests für alle Rinder über 30 Monaten sicherzustellen, so Pirklhuber.

Daß es innerhalb der EU schon wieder Absetzbewegungen vom Tiermehlverbot gibt, zeige sich am holländischen Landwirtschaftsminister Laurens Brinkhorst, der nach dem gescheiterten EU-Veterinärausschuß von Donnerstag abend bereits verlautbaren hat lassen, daß die Niederlande eine Ausnahme vom generellen Tiermehlverbot für Schlachtabfälle von Schweinen und Geflügel beantragen werden.

"Dies stellt einen Schlag ins Gesicht all jener Experten dar, die sich mit dem Problem der transmissiblen spongiformen Enzephalopathie (TSE) - der übertragung von BSE auf andere Tierarten - beschäftigen", so Pirklhuber, denn die Übertragung von BSE-Erregern auf Schweine, Schafe und Ziegen kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB