Kadenbach: So kann nur ein "Herr Frauenminister" reden!

Niederösterreich (SPI) "Der gesellschaftliche Umbruch den diese Bundesregierung in Österreich durchführt geht rasant weiter. Die Wortmeldung des Herrn Sozial- und Frauenminister zeigt wieder überaus deutlich, dass es nach dem Willen von FPÖVP zurück in die Vergangenheit geht. Der Herr Frauenminister kann nicht verstehen, dass Frauen eigenständige Menschen sind, die eigenständig entscheiden wollen", stellte die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ und Landesfrauensekretärin GGR Karin Kadenbach fest.

"Von dieser Bundesregierung wird ständig die Armutsgefahr durch exorbitante Belastungen erhöht. Bei der Entscheidung für ein Kind sind aber die sozialen Aspekte von großer Bedeutung. Anstatt über die Gängelung der Frauen durch die Männer nachzudenken sollte das soziale Umfeld und das soziales Netz ständig ausgebaut und verbessert werden. Wer das Gegenteil tut hat schon überhaupt kein Recht sich an den Frauen abzuputzen und ihre Gängelung zu überlegen", so Kadenbach.
sw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55 145SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN