Darabos: Angebot an enttäuschte FPÖ-Wähler

Wien (SK) Ein Angebot an enttäuschte FPÖ-Wähler, diesmal die Sozialdemokraten im Burgenland zu stärken, unterbreitete heute SPÖ-Landesgeschäftsführer Norbert Darabos. Die FPÖ habe seit ihrem Eintritt in die Bundesregierung ein Wahlversprechen nach dem anderen gebrochen und damit Vorschub für eine unsoziale Politik geleistet, die vor allem sozial Schwächere und ArbeitnehmerInnen zur Kasse bitte. In diesem Zusammenhang listete Darabos ein "Sündenregister" der FPÖ auf. So hätten die Freiheitlichen unter anderem eine generelle Steuersenkung, eine Senkung des Benzinpreises, einen Belastungsstop für Autofahrer, Strompreissenkungen, Mietpreissenkungen oder Senkungen der Abgabenquote durch Steuerfreibeträge versprochen. Gekommen sei genau das Gegenteil, nämlich eine Belastungswelle für Einkommensbezieher kleinerer und mittlerer Einkommen, so Darabos am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Darabos: "Viele Menschen sind enttäuscht von dieser Freiheitlichen Politik. Die SPÖ ist daher bereit, gerade die Interessen dieser Menschen verstärkt zu vertreten." (Schluss) ml/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK