Präsentation des "Mimi's"-Sonderpoststempels beim Wiener Adventzauber

Wien (OTS) - Die Kindersendung "Mimi's" wird drei Jahre alt. Aus diesem feierlichen Anlass und weil Weihnachten kommt, wird die Stadtgans am ersten Adventsonntag beim Wiener Adventzauber vor dem Rathaus gebührend gefeiert - und zwar mit einem eigens für sie entworfenen Ersttagsstempel. Wer einen solchen Stempel haben möchte, erhält ihn am Sonntag, dem 3. Dezember 2000, in der Zeit von 11.00 bis 12.30 Uhr von Mimi persönlich. Sie und "Postbote" Oliver Ciontea sitzen im Wolkenpostamt und vergeben "Mimi's"-Weihnachtsgrusskarten mit diesem Stempel, der die Stadtgans Mimi als Engel abbildet. In der Zeit vor, zu und nach Weihnachten präsentiert "Confetti TiVi" in ORF 1 vier Spezialausgaben von "Mimi's Villa Schnattermund": Die ersten Einstimmungen erfolgen am Dienstag, dem 5., und am Mittwoch, dem 6. Dezember 2000, um 12.55 und 13.00 Uhr, wenn Mimi den Krampus (hoffentlich doch nicht) trifft und Kurt mit Hausmeister Mitterhubers Nichte Bella den Wiener Christkindlmarkt besucht. Am Heiligen Abend, am Sonntag, dem 24. Dezember, um 8.25 Uhr wird in der Villa gefeiert und am Neujahrstag, am Montag, dem 1. Jänner, um 9.20 Uhr hofft die Stadtgans, dass im neuen Jahr alle ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

"Mimi's Villa Schnattermund" ist die Sendung für die jüngsten Fernsehzuseher. Die beliebte Stadtgans, seinerzeit Gefährtin von Stefan Fleming in der "Am Dam Des"-Sendung "Raus mit Stefan" und langjähriges Ensemblemitglied im Puppentheater des legendären Arminio Rothstein alias Habakuk, ist Mittelpunkt der Villa, in der ihre Freunde Ingrid, Grissi, Ulla, Roman und Kurt wohnen. Starclown Enrico (Heinz Zuber) besucht die Familie, zu der auch Postbote Oliver und Hausmeister Mitterhuber gehören. "Mimi's" ist eine "Kid-Com", in der gezeigt wird, wie Menschen zusammenleben und miteinander auskommen können. Themen wie Sport und Spiel, Kunst und Kultur, Umwelt und Wissenschaft werden auf für Kinder leicht verständliche Weise transportiert. Mimi erkundet ähnlich einem Kind die Welt um sie herum. Sie ist neugierig, selbstbewusst, zwar ein wenig kapriziös, aber immer liebenswert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gabriele Fernbach
(01) 87878 - DW 14745

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK