"Sport am Sonntag" für "Licht ins Dunkel": Versteigerung von Exponaten aus der Welt des Sports

Wien (OTS) - Am Sonntag, dem 3. Dezember 2000, fällt in "Sport am Sonntag" um 18.30 Uhr in ORF 1 der Startschuss für die Aktion "Sport am Sonntag" für "Licht ins Dunkel". ORF SPORT unterstützt seit Jahren die Aktion "Licht ins Dunkel", in diesem Jahr mit noch mehr Sendezeit. Die "Sport am Sonntag"-Ausgabe vom 17. Dezember, 18.30 Uhr, ORF 1, steht ganz im Zeichen dieser weltweit einzigartigen Aktion.
In dieser Sendung werden Exponate, die vor allem für Sportfans interessant sind, zur Versteigerung kommen. Die Exponate zeichnen sich auch durch einen großen ideellen Wert aus. So gibt es unter anderem zu ersteigern: das Didgeridoo mit Unterschriften sämtlicher Olympiamedaillengewinner und Topplatzierten der Olympischen Spiele in Sydney, ein Trikot der österreichischen Nationalmannschaft und ein Auto, das Hermann Maier als Preis erhalten hat.
Mit Hilfe der großen "Fangemeinde" des Sports wird versucht, den Gesamterlös noch ein wenig zu steigern. Bei der Live-Sendung am 17. Dezember sind bei der zugleich stattfindenden ORF-SPORT-Adventfeier auch zahlreiche VIPs des österreichischen Sports und der Wirtschaft anwesend.

Die Exponate können auf der Homepage von "Licht ins Dunkel"
>>http://lichtinsdunkel.orf.at<< ab 4. Dezember 2000 besichtigt
werden.
Die Versteigerung wird per Telefon durchgeführt: Horst Maly, Hauptschätzmeister und Leiter der Juwelenabteilung des Dorotheums, nimmt ab 4. Dezember bis 15. Dezember 2000, 15.00 Uhr, unter der Telefonnummer (01) 515 60-203 (Fax: 515 60-523) Anbote entgegen.
Am Sonntag, dem 17. Dezember 2000, kann von 17.00 bis 19.15 Uhr unter der Telefonnummer 0800-24 12 001 mitgesteigert werden.

Die Exponate:

Rufpreis
Fussballdress: 10.000 Schilling
signiert von Christian Karembeu

Audi-Avant A6: 300.000 Schilling
Baujahr 98, 150 PS, 2.5 TDI V6 Quattro
Erlös der Versteigerung an das Projekt "Behindertengerechter Umbau eines Wohnhauses in Tamsweg"

Jochen-Rindt-Bild: 15.000 Schilling
von der Kärntner Künstlerin Helga Dumml, Öl auf Leinwand, Format 90 x 70 cm

Fussball: 15.000 Schilling
signiert anlässlich der Fußball-EM 2000 mit der
Prognose für das Resultat des Spiels Italien-
Frankreich von F1-Fahrern wie Hakkinen, den
Schumachers, Prost, Wurz u. a. (ORF SPORT)

ÖFB-Trikot: 10.000 Schilling
signiert mit Unterschriften
des Nationalteams (VISTA, Salzburg)

1 Paar Fischer-Ski: 12.000 Schilling
vom Weltcuprennen Saalbach 1999, signiert u.a. von Benni Raich, Hans Knauß, Paul Accola, Andi Schifferer u. a.
(Tourismusverband Saalbach Hinterglemm)

Fujitsu Siemens LIFEBOOK: 30.000 Schilling
Modell B-Series, Gehäuse geairbrusht im McLaren-Mercedes-F1-Motiv, signiert von Mika Hakkinen und David Coulthard

Didgeridoo: 10.000 Schilling
von den Olympischen Spielen in Sydney, signiert von Medaillengewinnern und anderen Teilnehmern (ORF SPORT)

VISTA-Espressomaschine: 12.000 Schilling
signiert von der ÖFB-Nationalmannschaft (VISTA, Salzburg)

Trikot von Stefano Garzelli: 7.000 Schilling
signiert vom Sieger des Giro d'Italia 2000 (Thalinger GmbH.)

Die weiteren Themen von "Sport am Sonntag" am Sonntag, dem 3. Dezember, präsentiert von Erich Götzinger:

Heribert Weber bilanziert die Liga:
Live im Studio zieht Heribert Weber persönliche Bilanz der abgelaufenen Fußball-Herbstsaison.
Außerdem: die Nachspielzeit des Schlagers GAK - Tirol und die Sturm-Feierlichkeiten live in "Sport am Sonntag".

Heinz Schilchegger dominiert den Slalom:
Live im Studio verrät der Shooting-Star sein Erfolgsgeheimnis. Außerdem: die Speedbewerbe aus Lake Louise und Vail.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Christian Huber
(01) 87878 - DW 13947ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK