Hohe Preisunterschiede bei trendigen Spielwaren

Linz (AKO) Von Pokémons über Harry Potter bis zur virtuellen Moorhuhnjagd - die Arbeiterkammer hat die gängigsten Weihnachtswünsche von Kindern und Jugendlichen unter die Preislupe genommen. "Dem Christkind empfehlen wir dringend, die Preise zu vergleichen. Es gibt enorme Unterschiede", so die AK-Konsumentenberater.

Am Prüfstand befanden sich Artikel rund um die Pokémons und den Zauberlehrling Harry Potter, bekannte PC- und Videospiele sowie Brettspiele. Erhoben wurden die Preise in sechs Spielwarenfachmärkten, drei Supermärkten sowie vier Elektronikfachmärkten, aber auch in Katalogen von Versandhäusern sowie im Internet.

"Auch wenn die Zeit vor Weihnachten immer knapp wird, können wir den Konsumenten nur einen Rat geben: vergleichen, vergleichen und nochmals vergleichen. Bei den hohen Preisen dieser zeitgeistigen Spielwaren kann man sich dadurch schnell 300 bis 500 Schilling sparen", so die Schlussfolgerung der AK-Konsumentenberater aus der Preiserhebung.

Als Beispiele führen sie Preisdifferenzen bei Händlern in Linz an:
Der interactive Pokèmon-Plüschpikachu wird von 499 bis 799,90 Schilling angeboten - ein Preisunterschied von stolzen 300 Schilling oder 62 Prozent. Beim Computerspiel "Original Moorhuhnjagd" beträgt die Differenz sogar 202 Prozent, bei den Spielen "Tony Hawk’s Skateboarding" und "Driver Platinum" für die Playstation one 158 Prozent, bei den Harry-Potter-MCs "Der Gefangene von Askaban" 92 Prozent.

Bestellungen über Katalog oder Internet sind zwar bequem, aber nicht immer preisgünstig. Hier müssen auch Versandkosten - sie reichen von 35 bis 96 Schilling - mitgerechnet werden, die niedrige Preise mitunter wieder relativieren.

Der Nettopreisvergleich mit Deutschland ergab, dass Österreichs Christkindln vor allem bei den meisten Videospielen tiefer in die Tasche greifen müssen. Auch bei den Brettspielen hat Deutschland die Nase geringfügig vorne.

Die detaillierten Ergebnisse des Spielzeug-Preisvergleichs gibt es für Interessierte beim AK-Konsumentenschutz, Telefon 050/6906 - 3112 oder 3113, und unter www.arbeiterkammer.com auf der AK-Homepage im Internet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

Arbeiterkammer Oberösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO/AKO