Hochkarätige Forschung im Netz der DATAKOM

Wien (OTS) - DATAKOM AUSTRIA optimiert nun auch die Kommunikationsinfrastruktur der heimischen Wissenschaft. So sorgt Österreichs führender Netzwerkanbieter seit kurzem für die zuverlässige Daten- und Sprachübertragung des größten Forschungsunternehmen des Landes, der Austrian Research Centers Seibersdorf (ARCS).

"Unser Ziel ist der Aufbau von erfolgreichen Forschungsnetzwerken und Clustern, die eine zuverlässige Infrastruktur verlangen", stellt Günter Koch, Geschäftsführer des ARCS klar, "DATAKOM mit ihrer langjährigen Erfahrung im Corporate Network-Geschäft und dem breiten Angebot an Produkten und Serviceleistungen ist daher der ideale Partner für uns."

Leistungsstarkes Netzwerk

Durch Kooperationen mit 800 Partnerorganisationen in ganz Europa sind die Forschungszentren Seibersdorf ein wichtiger Teil in der vernetzten Wissenschafts-Community. Die vorrangigen Ziele des ARCS sind ja schließlich die Sicherung und der Ausbau des Wissenschaftsstandortes Österreichs im internationalen Wettbewerb. Diesen Anforderungen der Forschung werden die ARC Seibersdorf durch konsequente Vernetzung zwischen den Institutionen gerecht. So sind Österreichs bedeutendste Unternehmen, ebenso ihre Partner wie auch Forscher an Universitäten, Fachhochschulen und anderen Forschungseinrichtungen beteiligt. Eine wichtige Rolle nimmt auf internationaler Ebene freilich die EU-Gemeinschaftsforschung ein.

Für die Research Centers Seiberdorf stand vor allem eine leistungsstarke Anbindung ihrer wichtigsten Forschungsstätten im Vordergrund. DATAKOM installierte daher ein Corporate Network auf Basis von Dataswitch DX Frame Relay, das die Standorte ARC Seibersdorf und Arsenal Research sowie zwei Wiener Aussenstellen sternförmig anschließt.

"Wichtig dabei war eine entsprechende Bandbreite, die eine hohe Datenübertragungsrate erlauben", erläutert Gerald Seidl, Leiter des Produktmanagements Corporate Networks bei DATAKOM, "wir haben daher Bandbreiten von 256 kBit/s bis zu je 2048 kBit/s zur Verfügung gestellt. Datenübertragungen von 2 Mbit/s sind damit möglich." Zusätzlich verfügt Seibersdorf über B-ISDN / ATM-Anbindungen an die Universität Wien und die Außenstelle Breitenfurt.

Sprache im Netz integriert

Als ergänzendes Service ist das interne Forschungsnetz Seibersdorf mittels Voice over IP telefonisch verbunden. Seidl: "Damit konnten Kosten gespart und alle Forschungsstellen mit einer einheitlichen Nummer ausgestattet werden." Eine Besonderheit stellt die Einrichtung der Bereichskennzahl 05 05 50 dar. Dadurch sind österreichweit die ARC Seibersdorf und Arsenal Research ohne Vorwahl erreichbar.

Um konsequent die Idee einer einheitlichen Erreichbarkeit der Forschungszentrumsmitarbeiter durchzusetzen, wurde zusätzlich ein Virtual Privat Network im Mobilfunkbereich (eine mobile virtuelle Nebenstellenanlage) installiert. Mit A1 Network können nun alle Mitarbeiter mit einer Nummer und ihrer Durchwahl erreicht werden, wobei interne Gespräche entsprechend günstiger kommen.

Über ARCS

Die Austrian Research Centers Seibersdorf (ARCS) sind mit 500 Fachleuten Österreichs größtes Forschungsunternehmen. Gesellschafter sind die Republik Österreich (50,46%) und die Wirtschaft (49,54%), die durch Industrie, EVU's, Banken, Versicherungen und Interessensvertretungen vertreten ist. Geleitet wird das Forschungszentrum Seibersdorf von Prof. DI Günter Koch (wissenschaftlich/technischer Geschäftsführer) und DI Mag. Wolfgang Pell (kaufmännischer Geschäftsführer). Effiziente Kooperation zwischen Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, eine Vielzahl von Patenten und Publikationen sowie die praktische Anwendung von Forschungskenntnissen, soll nicht zuletzt dem Ausbau und der Sicherung des Wirtschaftsstandorts Österreich dienen.

Über DATAKOM

Datakom Austria GmbH, eine 100 %ige Tochter der Telekom Austria AG, ist mit 276 Mio. EUR (3,8 Mrd. ATS) Umsatz und über 950 Mitarbeitern Österreichs führender Anbieter von Datenkommunikationslösungen. Die strategische Aufgabe der DATAKOM als Solution Provider und Netzwerkintegrator ist es, Einzellösungen aus der Telekom-Gruppe zu bündeln und den großen Unternehmen Österreichs anzubieten. Die Produktpalette reicht von der Installation der Netzinfrastruktur über aktives Netzwerkmanagement und Security bis hin zu umfassenden Datenbank- und Informationsdiensten, E-Commerce Anwendungen und EDI-Leistungen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Werner Buhre, Kommunikation,
Datakom Austria GmbH
Tel: (01) 50145-247
E-Mail: werner.buhre@datakom.at
http://www.datakom.at
http://dataweb.datakom.at
http://a-sign.datakom.at

Ing. Gerald Seidl, Leiter Corporate Networks,
Datakom Austria GmbH
Tel: (01) 50145-281
E-Mail: gerald.seidl@datakom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS