13. - 15. Februar 2001 im Austria Center Wien / exponet Wien 2001 / Österreichs IT-Event Nr. 1 ausgebucht

Wien (ots) - In einem komplett ausgebuchten Austria Center Vienna
(4 Ebenen im Haupthaus sowie die Messehallen X,Y, und Z) dokumentiert die exponet Wien 2001, 8. Internationale Fachmesse für Internetworking, Enterprise Computing und Telekommunikation, ihre Führungsrolle als Österreichs professioneller IT-Event.

Neue Aussteller der exponet Wien 2001
Namhafte Unternehmen, die auf der exponet Wien 2001 erstmals als Aussteller vertreten sein werden, unterstreichen den Anspruch der Messe, die Plattform für Business-Lösungen für das Gesamtspektrum der I + K - Technologien zu sein: EMC2 , Cable & Wireless Xpoint, OKI, GE Capital, Fujitsu Siemens, Tenovis, Toshiba Europe, Hitachi Mount10, Corning und viele andere Global Player geben vom 13. bis 15. Februar ihr exponet-Messe-Debüt.

Wieder dabei auf der exponet Wien 2001 nach einjähriger Pause ist Ericsson Austria. Der Telekommunikationskonzern setzt seinen Messe-Auftritt unter das Motto

"Mobile Internet - ein neues Zeitalter der Kommunikation hat begonnen".

Fokus E-CRM, E-Logistics, E-Learning

Zukunftsweisende Themen mit hohen Wachstumsraten und Marktpotential wie E-CRM, E-Logistics, E-Learning stehen im Fokus der Fachmesse. Innovative Ansätze und anwenderorientierte Lösungen mehrerer Anbieter werden auf der exponet auf ihre Tragfähigkeit überprüft. Kompetenz in diesen Bereichen demonstrieren Unternehmen wie inode, i-net logistics, Eurospider, Polydata, cs brainware oder AI Informatics.

Web-Schnittstellen zur Business-Software bieten die Produkte und Services führender Anbieter betriebswirtschaftlicher Standardsoftware für Groß- und Mittelstandsunternehmen. Damgaard, Navision, Sage KHK Business Software, EXACT Software, MESONIC, PROGRESS Software u.a. stellen neueste Business-Anwendungen vor.

Das Who is Who der IT-Branche auf der exponet

Weitere Branchengrößen sind die Garanten eines umfassenden Marktüberblicks über neueste IT-Trends und eines Innovationsmotors für die österreichische Wirtschaft und Industrie, den die exponet Wien im kommenden Frühjahr bietet: Neben den Groß-Auftritten der Telekom Austria und Microsoft/Compag präsentieren Alcatel Austria, Kapsch, 3Com, Cabletron/Enterasys, Nextra, Getronics, CS Communications, Computer Associates, Softlab, Plaut, Abovenet, GE Capital, Datentechnik, debis, KPNQWest, Hewlett-Packard, Krone, Lexmark, Lotus, Novell, Oracle, Rittal, SAP, Softlab, Software AG, Sun Microsystems, UTA Telekom, Vianet und viele andere mehr ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen im IT-Lösungsbereich.

Messerundgang von den Hallen aus

Nachdem langjährige exponet-Stammaussteller wie Cisco Systems, Ascom, Cabletron, 3Com, Rittal, Azlan oder Vianet angesichts des neuen attraktiven Hallen-Szenarios und der modernen Halleninfrastruktur ihre früheren Stammplätze zugunsten einer Neuplacierung in den Hallen X/Y/Z getauscht haben, wird dies zahlreiche Fachbesucher dazu veranlassen, ihren Messerundgang beim neuen Eingangsportal zu den Hallen zu beginnen.

Erstmals exponet - "Ringstrasse"

Die komplette Belegung der obersten Ebene des Austria Centers ermöglicht es erstmals, durch Messe-Design wie durchgehende Teppichbahn, Infotainment- und Gastronomie-Inseln eine richtige "Ringstrasse" für Messebesucher zu inszenieren. Die Vielzahl und Vielfalt der dort vertretenen Aussteller wird dazu beitragen, dass diese Zone zu einer der attraktivsten, sicherlich aber zur längsten "Flaniermeile" der exponet Wien 2001 wird.

Zur exponet Wien 2001 werden bis zu 400 internationale Aussteller und rund 30.000 Fachbesucher erwartet.

ots Originaltext: DC congresse und fachmessen GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Informationen bei:
DC Europe,
Kerstin Möller,
Tel: +43 -1-5129900,
email:kmoeller@dc-messen.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS