Abfallwirtschaft: Ein Thema für das ganze Jahr

Der Vorarlberger Abfallkalender 2001 ist da

Bregenz (VLK) - Der beste Abfall ist der, der gar nicht
anfällt. Mit dieser Botschaft möchte die Vorarlberger Landesregierung möglichst viele Menschen möglichst ganzjährig ansprechen und hat daher auf Initiative von Abfallwirtschaftsreferent Landesstatthalter Hubert Gorbach
für das kommende Jahr wieder einen Abfallkalender heraus
gegeben. Der Kalender kann im Landhaus kostenlos bestellt
werden. ****

"Grundsätzlich sind die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger
in punkto Mülltrennung und -entsorgung sehr umwelt- und verantwortungsbewusst", lobt Gorbach und verweist auf die
hohe Wiederverwertungsquote, die in Vorarlberg bereits
jenseits der 60-Prozent-Marke liegt. Nachdem das
Abfalltrennen bestens funktioniert, gelte es der
Abfallvermeidung das Wort zu reden. Gerade in der
Vorweihnachtszeit, die eine ausgesprochene Konsumzeit ist,
sei dieses Thema durch verstärkte Öffentlichkeitsarbeit noch
mehr in den Vordergrund zu stellen. Gorbach: "Wir wollen
informieren und nochmals informieren und wir wollen jenen,
die sich schon jetzt vorbildlich um Abfallvermeidung bzw. -
trennung bemühen, die Sinnhaftigkeit und den Wert ihres Tuns bestätigen."

Zum zweiten Mal ist heuer die Herausgabe eines
Vorarlberger Abfallkalenders Teil der vorweihnachtlichen Abfallvermeidungskampagne des Landes. Da ein großer Teil der Hausabfälle in der Küche anfällt, konzentriert sich der
Kalender besonders auf den Einkauf und die Aufbewahrung von
Speisen und Getränken. In Wort und Bild werden Monat für
Monat wertvolle Tipps gegeben, wie mancher Abfall leicht
vermieden werden kann. Zudem bietet er Platz für persönliche Notizen und Eintragungen.

Der Vorarlberger Abfallkalender 2001 ist in einer Auflage
von 2.500 Stück erschienen und wird derzeit durch Anzeigen in
den Vorarlberger Medien beworben. Der Kalender kann kostenlos bestellt werden: Amt der Vorarlberger Landesregierung,
Abteilung VIe-Abfallwirtschaft, Landhaus, 6900 Bregenz,
Telefon 05574/511-26612, E-Mail: vif@vlr.gv.at, Internet:
www.vorarlberg.at
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL