QANTAS BESTELLT SECHS 747-400X NEUESTER TECHNOLOGIE / Boeing macht den Jumbo fit für das 21. Jahrhundert: mehr Reichweite, neue Kabine, neues Cockpit

Seattle (ots) - Die australische Fluggesellschaft Qantas hat als erste Airline der Welt die Boeing 747-400 in der neuen leistungsgesteigerten Version bestellt. Der Auftrag umfasst sechs Maschinen, die bereits 2002 ausgeliefert werden und den gewachsenen Bedarf von Qantas auf Langstrecken decken.

Mit der so genannten 747-400 Longer Range, die Boeing bisher unter dem Arbeitstitel 747-400X führte, bringt Boeing den Jumbo-Jet auf den neuesten Stand der Technik. Der neue Jumbo-Jet, der sich in den äußeren Abmessungen von der aktuellen 747-400 nicht unterscheidet, bietet eine größere Kapazität, mehr Komfort für die Passagiere und modernste Technologien bei den Bordsystemen.

Mit dem Programmstart der neuen 747-400 Longer Range legt Boeing den Grundstein für die 747-Flugzeugfamilie des 21. Jahrhunderts. Dazu gehören weiterhin die 747X sowie die verlängerte 747X Stretch, von denen die erste Version im Jahr 2005 einsatzbereit sein soll. Die 747X wird das Flugzeug mit der längsten Reichweite der Welt sein. Sie wird gut 430 Passagiere über Strecken von bis zu 16.315 km transportieren können. Die 747X Stretch wird als größte Ausführung des Jumbo-Jets mehr als 500 Fluggäste rund 14.500 km weit fliegen können. Von ihr wird es auch eine Frachtversion mit einer Zuladung von rund 150 Tonnen geben.

Mehr Reichweite
Die 747-400 Longer Range hat im Vergleich zur heutigen -400 mit rund 413 Tonnen ein um knapp 16 Tonnen höheres Startgewicht. Durch den Einbau von ein bis zwei zusätzlichen Kraftstofftanks im Rumpf kann der neue Jumbo bis zu 800 Kilometer weiter fliegen und auch dort mit voller Nutzlast und vollem Ertrag eingesetzt werden, wo zum Beispiel ungünstige Windverhältnisse die Zuladung bisher einschränken.

Mehr Komfort in der Kabine
Auch die neue Version der erfolgreichen 747-400 wird Platz für 416 Passagiere in einer Drei-Klassen-Bestuhlung bieten. Die Innenausstattung ist im Stil der preisgekrönten Kabine der 777 ausgelegt, die ein modernes und freundliches Erscheinungsbild mit mehr Komfort und mehr Stauraum für Handgepäck verbindet. Insgesamt steht den Fluggästen 15 Prozent mehr Raum zur Unterbringung des Handgepäcks zur Verfügung, im Oberdeck hat sich der Stauraum sogar verdoppelt.

High-Tech im Cockpit
Das ohnehin moderne Cockpit der seit zwölf Jahren im Liniendienst eingesetzten 747-400 wird in der jüngsten Jumbo-Version mit den neuesten Technologien ausgerüstet, die nicht nur die Arbeit der Piloten erleichtern, sondern auch die Flugsicherheit noch einmal erhöhen. Aufgrund einer weitgehenden Übereinstimmung in der Anordnung der Instrumente und in den Abläufen können Piloten beide Versionen mit der gleichen Musterberechtigung fliegen.

Neu im Cockpit sind große Flüssigkristall-Bildschirme, die den Piloten mehr Informationen darstellen können und leichter ablesbar sind. In der neuen 747-400 werden Piloten beim Landeanflug erstmals ihren Flugweg und die Geländekontur in Seitenansicht sehen können. Das bringt zusätzliche Sicherheit, weil die kritische Annäherung an Hindernisse so sehr viel leichter zu erkennen ist.

ots Originaltext: Boeing Information Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

News Release
Boeing Information Deutschland
c/o Großbongardt Kommunikation
Sportallee 54b D-22335 Hamburg
Tel. + 49 40 500 48 275
Fax: + 49 40 500 48 277
E-Mail: boeing.information@grossbongardt.com www.boeing-information.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS