Hochwasserschutz und ökologische Ziele vereinbaren BILD

Sicherungsmaßnahmen am Tisner Tobelbach abgeschlossen

Feldkirch (VLK) - Zum Abschluss der umfangreichen Sicherungsmaßnahmen am Tisner Tobelbach dankte
Landesstatthalter Hubert Gorbach heute, Mittwoch, allen
Beteiligten in Vorarlberg und Liechtenstein für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Umsetzung dieses
Projektes. Gorbach erinnerte an die schweren Hochwässer der
Jahre 1999 und 2000 und sagte: "Das heute gefeierte Projekt
stellt eine weitere Maßnahme dar, solche Ereignisse zu
mindern und dadurch entstehende Schäden so gering als möglich
zu halten." ****

Bei der Bundeswasserbauverwaltung waren für das Jahr 1999
90 Millionen und für heuer 95 Millionen Schilling (6,54 bzw.
6,9 Millionen Euro) für den Hochwasserschutz erforderlich,
für 2001 sind 100 Millionen Schilling (7,27 Millionen Euro) eingeplant. Als Beispiele für in Vorarlberg geplante bzw.
schon in Bau befindliche Projekte nannte Gorbach die Ill-
Sohlrampe sowie Maßnahmen bei der Litz, dem Lavadielbach, der Alfenz, dem Rheintalbinnenkanal sowie am Bodensee.

Wichtig für Gorbach ist es, "die Gewässer in ihrer
Gesamtheit zu betrachten", weil sie nicht nur Gerinne zum
Ableiten von Hochwässern, sondern als Lebensraum für Tiere
und Pflanzen sowie als Erholungs- und Freizeitraum auch
wesentliches Gestaltungselement der Landschaft sind. "Unser
Ziel für die Zukunft muss es sein, eine ausgewogene
Abstimmung zwischen den ökologischen und schutzwasserwirtschaftlichen Zielsetzungen zu finden", sagte
Gorbach unter Verweis auf die gelungene Umsetzung am Tisner Tobelbach.
(gw/dw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL