"profil": Verdacht gegen Flughafen-Polizei und Leiter des VIP- Business-Center

Fragewürdige Visaerteilung an junge Weißrussinnen

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, besteht der Verdacht, dass am Flughafen Wien-Schwechat fragwürdige Visaerteilungen stattfinden. Zuletzt waren zwei junge Weißrussinnen in München aufgegriffen worden, die mit einem österreichischen Schengen-Visum von Wien nach Nizza unterwegs waren. Der Sichtvermerk war den Frauen, die über das VIP-Business-Terminal der Flughafen Wien AG ein- und ausgereist waren, entgegen einer Weisung des Innenministeriums ohne genaue Kontrolle ausgestellt worden. Wie die beiden Weißrussinnen nach ihrer Rückschiebung nach Wien der Polizei gegenüber angaben, waren die Visaanträge vom Leiter des VIP-Business-Terminals ausgefüllt worden. Beamte der Grenzpolizei erstatteten Anzeige wegen verbotener Intervention.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502s?

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS