LHStv. Eberle: "Innovation ermöglichen, nicht verhindern" - nächste RITTS-Tagung in Bozen - BILD (web)

Innsbruck (OTS) - Gemeinsam mit seinem Südtiroler Regierungskollegen Michele Di Puppo eröffnete LHStv. Ferdinand Eberle heute im Congress Igls einen "grenzüberschreitenden Innovationstag". Ergebnisse der von EU mitgetragenen RITTS-Tirol-Initiative (steht für Regionale Innovations- und Technologietransferstrategien) wurden dabei einem breiten Publikum präsentiert. Informationstechnologien, alpine Technologien und Medizintechnologie hob Eberle als jene drei Schwerpunkte hervor, auf die das Land ganz besonders setzt. Tirol sei nicht nur Tourismus-oder Bauernland, sondern auch ein exzellenter Industriestandort, der mit den anderen Mitbewerbern in Mitteleuropa konkurrenzfähig bleiben muss. "Wir haben unsere Kompetenzen in den innovativen Technologien zu stärken und dabei nicht zu überlegen, wie etwas verhindert, sondern ermöglicht werden kann", sagte Eberle.

So macht sich das Land Tirol im Bildungsbereich erfolgreich für die Informationstechnologien stark. In diesem Zusammenhang sind das im kommenden Jahr anlaufende Hochschulzentrum für Informatik und die einschlägigen Fachhochschulangebote in Tirol zu erwähnen. Außerdem erfahren innovative Unternehmer in Tirol durch die 80 Millionen Schilling, die der Zukunftsstiftung jährlich zufließen, wesentliche Förderung, dazu kommen "Startbeteiligungen".

Südtirols LHStv. Di Puppo wies in dieselbe Richtung: Südtirol könne sich nicht auf seiner 60%-Exportquote "ausruhen", sondern müsse sich dem Thema der Innovation laufend stellen. "Heute bei dieser RITTS-Tagung haben wir wieder einen Grund, die ohnehin gute Zusammenarbeit mit Tirol zu vertiefen!", führte er aus. Und kündigte eine Neuauflage dieses Treffens im Frühjahr in Bozen an.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Robert Schwarz
Amt der Tiroler Landesregierung
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Eduard-Wallnöfer-Platz 3
A-6020 Innsbruck
Tel. ++43(0)512/508-2247
Fax ++43(0)512/508-2245
e-mail: ro.schwarz@tirol.gv.at
Internet: http://www.tirol.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS