Wiener Gebietskrankenkasse/Selbsthilfegruppen

WGKK forciert Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen

Wien (OTS) - Neben den dafür vorgesehenen öffentlichen Institutionen leisten auch viele Vereine und Selbsthilfegruppen einen wichtigen Beitrag für unser Gesundheitswesen.

Ohne das oft große persönliche Engagement vieler meist selbst betroffener Menschen könnten viele Aktivitäten im Gesundheitsbereich nicht umgesetzt werden.

Deshalb sind die Vertreter der verschiedenen Selbsthilfegruppen auch wichtige Ansprechpartner für die Wiener Gebietskrankenkasse.

Um diese Kontakte zu vertiefen hat die WGKK gestern Abend die verantwortlichen Vertreter der im Gesundheitsbereich tätigen Wiener Selbsthilfegruppen zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen.

Mehr als hundert Gäste, welche folgende Selbsthilfegruppen vertreten haben dieser unter dem Motto "Bestandsaufnahme und Perspektiven" lautenden Einladung Folge geleistet:

Verein Regenbogen, Adoption, Hodenkrebs, Brustkrebs, Cystische fibrose Hilfe, Tinnitus, Einsamkeit, Graue Panther, Prostata, Blasenkrebs, MS, Herzverband, Kehlkopflosen Österreich, Lebertransplantierte, Hepatitis Liga Österreich, Auditiv-Aktiv, Parkinson, ilco, Musische AG, Alzheimer, Zöliakie, Schlaganfall, Kinderbegleitung, Stillberatung, Down Syndrom, Aktive Diabetiker Austria

Sinn und Zweck dieser Veranstaltung war es die gegenseitigen Probleme kennen zu lernen, gemeinsame Ziele festzulegen, die verschiedenen Interessen der einzelnen Gruppen zu bündeln und zu vernetzen sowie die Gesprächsbasis zwischen Wiener Gebietskrankenkasse und den Selbsthilfegruppen zu vertiefen.

Nach einer kurzen Begrüßungsansprache durch den Generaldirektor der Wiener Gebietskrankenkasse, Dr. Rudolf Brenner, in der dieser die Wichtigkeit einer verstärkten Kooperation mit allen im Gesundheitsbereich tätigen Menschen und Gruppen betonte erfolgten Kurzreferate von:

Büchler Ekkehard F,
Vorsitzender des Martha-Frühwirt-Zentrums

Ilse Forster
Leiterin der Servicestelle für Selbsthilfegruppen der MA 12

Dr. Gerhard Koralka
Assistent des Ärztl. Dir. Medizinischer Dienst, Wiener Gebietskrankenkasse

Christian Michelides
Präsident der Selbsthilfe Wien

Dr. Karin Zoufal
Abteilungsleiterin der Leistungsabteilung, Wiener Gebietskrankenkasse

Moderiert wurde die - wie von allen Teilnehmern bestätigt wurde -gelungene Veranstaltung vom Ärztlichen Direktor der Wiener Gebietskrankenkasse, Dr. Reinhard Marek.

Im Anschluss an die Referate erfolgte eine lebhafte Diskussion die trotz der oft unterschiedlichen Interessenslage sehr sachlich geführt wurde und von gegenseitigem Verständnis getragen war.

Wie auch Kassenobmann Franz Bittner immer wieder betont, ist es für die WGKK ein wichtiges Anliegen, mit allen im Gesundheitsbereich tätigen Menschen und Gruppen verstärkt zusammenzuarbeiten. Diese gelungene Veranstaltung war der Auftakt für weitere Aktivitäten der Gebietskrankenkasse mit den Selbsthilfegruppen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Gebietskrankenkasse
Josef Muhr
Tel.: 601 22/DW 2109

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK/OTS