Antoni: FP-VP-Koalition will auch Studiengebühren an Pädaks

SP-Entschließungsantrag gegen Studiengebühren im postsekundären Bildungsbereich wurde von FP und VP im Nationalrat abgelehnt

Wien (SK) Die SPÖ hat in der gestrigen Debatte zum Budgetbegleitgesetz einen Entschließungsantrag eingebracht, in dem die Bundesregierung aufgefordert wird, vom Vorhaben der Einführung von Kostenbeiträgen im postsekundären Bildungsbereich (das betrifft Pädagogische Akademien, Sozialakademien, Kollegs) Abstand zu nehmen. Die FP- und VP-Abgeordneten haben im Nationalrat diesen Entschließungsantrag der SPÖ abgelehnt, teilte SPÖ-Bildungssprecher Dieter Antoni Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ mit. ****

Es sei daher klar, dass die im Budgetausschuss zum Ausdruck gebrachte Willensäußerung von FPÖ und ÖVP zur Einführung von Kostenbeiträgen in den Bildungseinrichtungen des postsekundären Bereichs von der FP-VP-Koalition mitgetragen werde. "Offensichtlich will man sich jetzt noch nicht auf den Zeitpunkt der Einführung von solchen Gebühren festlegen, kommen werden sie aber", schloss Antoni. (Schluss) wf/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK