Weihnachten im RadioKulturhaus: Die Highlights des Dezember-Programms

Wien (OTS) - Auch im Dezember bietet das RadioKulturhaus wieder
ein vielseitiges Programm mit einem Schwerpunkt: Weihnachten. Um den Gästen eine frühzeitige Planung und Entscheidung zu ermöglichen, gibt es eine Vorschau mit den vorweihnachtlichen Programm-Highlights.****

Donnerstag, 7.12.: "Die lange Nacht der Bibel - Jesaja der Prophet" mit Martin Schwab- Eine Nacht mit dem Propheten Jesaja im RadioKulturhaus. Jesaja gilt mit seinen Messiasprophezeiungen in den christlichen Kirchen als der Adventprophet schlechthin - Ausschnitte aus seinen Texten werden in diesen Wochen in den Kirchen häufig gelesen. Das Judentum, dem Jesaja angehört und in dessen Gottesdiensten er eine zentrale Rolle spielt, versteht seine Schriften allerdings zum Teil ganz anders. Die "Lange Nacht der Bibel" im RadioKulturhaus zeichnet sich durch zwei Punkte aus: Der Burgschauspieler Martin Schwab liest den gesamten Text und nicht nur die bekannten Passagen. Es kommt zweitens zu einem interreligiösen Gespräch: Oberrabiner Dr. Chaim Eisenberg, der evangelische Oberkirchenrat Dr. Michael Bünker und Dr. Wolfgang Schwarz, der Rektor des Österreichischen Hospizes in Jerusalem, diskutieren über das jüdische und das christliche Verständnis. Musikalisch wird dieser Abend von Kantor Yigal Altschuler begleitet, der hebräische Texte singt. Die "Lange Nacht der Bibel" mit dem Buch des Propheten Jesaja ist eine gemeinsame Veranstaltung der Bibelgesellschaft und der Religionsabteilung des ORF-Hörfunk und wird zeitversetzt im Programm Ö1 übertragen, und zwar von 00.13 bis 5.00 Uhr. Beginn: 19.30 Uhr, Studio 3, Eintritt: öS 180,-/210,-.

Dienstag, 12.12.: "Das Grosse Weihnachts-Pasticcio" - Das Weihnachts-Pasticcio bietet diesmal österreichische Musik aus dem 17. und 18.Jahrhundert. Vielfältig ist das Programm mit Instrumentalwerken, Orgelkonzerten, Motetten und Gesängen: "Dormi Jesu Dulcissima" heißt einer der Gesänge aus "Harmonia Caelestis" von Pàl Esterházy, geboren im heutigen Eisenstadt und Stammvater dieses adeligen Geschlechts. "Schlafe, süßester Jesu" ist auch das Motto dieses Abends mit Musik aus Österreichs unterschiedlichsten Gegenden:
In Eisenstadt wirkte Franz Nikolaus Novotni als Organist - das Burgenland ist noch mit vier Hirtenliedern vertreten. Aus Niederösterreich stammt der Hofkapellmeister Johann Heinrich Schmelzer. Der gebürtige Oberösterreicher Johann Adam Scheibl wirkte als Organist in St. Pölten. Der bedeutendste Barockmeister Österreichs, Johann Joseph Fux, kam aus der Steiermark nach Wien, der Steiermärker Georg Johann Zechner prägte das Musikleben im Stift Göttweig. Der Hofkomponist und Klavierlehrer Maria Theresias, Georg Christoph Wagenseil, war Wiener mit einem schwäbischen Vater und einer böhmischen Mutter. Dargeboten wird dieses reichhaltige Programm von Ursula Fiedler (Sopran), Annely Peebo (Alt), Paul Angerer und dem Concilium Musicum Wien. Beginn: 19.30 Uhr, Großer Sendesaal, Eintritt: öS 245,-/ 275,-.

Freitag, 15.12.: "Weihnachtsabend besinnlich und eckig" mit Frank Hoffmann und Helmut Jasbar - Frank Hoffmann und Helmut Jasbar wollen zusammen Weihnachten feiern. Frank Hoffmann liest Texte von "Autoren mit Stacheln", wie Bertold Brecht und Dino Buzzati, Heinrich Böll und Erich Kästner, die sich zum Weihnachtsfest ihre nicht immer konventionellen Gedanken gemacht haben. Da gibt es zum Beispiel die Geschichte vom bestellten Weihnachtsmann, der die Kinder gegen deren reiche Eltern aufwiegelt, und die Weihnachtsmänner aus der Umgebung zu einer kostspieligen Party auf Kosten der konsternierten Erziehungsberechtigten zusammentrommelt. Oder die nachdenkliche Geschichte von einem Kellner, der am 24. Dezember entlassen wird, weil er einem Kind einen ungewöhnlichen Wunsch erfüllt hat. Dazu spielt der Gitarrist und Komponist Helmut Jasbar, der seine Musik zwischen Klassik und "New Music" pendeln lässt. Beginn: 20.00 Uhr, RadioCafe, Eintritt: öS 150,-.

Samstag, 16.12.: "Out of 30A: Out of Winterwonderland" mit dem Albert Reifert Trio - Der Pianist Albert Reifert gastiert an diesem letzten "Out of 30A"-Abend des Jahres im RadioKulturhaus. Er verbindet mit seinem Trio traditionellen Jazz mit neuen Einflüssen. Das Konzert wird sicherlich swingend zu einem intensiven Erlebnis.. Mit: Albert Reifert (Klavier), Wolfgang Wallisch (Bass) und Freddie Bäck (Schlagzeug). Beginn: 19.30 Uhr, Großer Sendesaal, Eintritt: öS 180,-/210,-.

Sonntag, 17.12.: "Weihnachtsmatinee" mit der Wiener Tschuschenkapelle - Die Wiener Tschuschenkapelle gibt es nunmehr seit 10 Jahren. Gespielt haben sie unzählige Konzerte, vergessene und unvergessliche: auf Geburtstagsfeiern und Theatereröffnungen, auf Hochzeiten und Begräbnissen, auf internationalen Festivals und Grätzlfesten, für Hundertausende (Lichtermeer Wien) und vor sieben Leuten (der unterste Rekord). Gespielt haben sie auf riesigen Anlagen und "unplugged", in der Anfangsbesetzung zu dritt, und irgendwann zu acht. Sie sind zum Synonym für "erfolgreiches Zusammenleben der Kulturen" geworden. Das Repertoire reicht von orientalischen Tönen, slawischen Weisen, Liedern der Roma bis hin zur Klassik und zum Wiener Lied. Diesmal bringen sie Weihnachtliches mit Slavko Ninic, Adula Ibn Quadr, Metin Meto, Krzysztof Dobrek und Alfred Stütz. Beginn: 11:00 Uhr, Großer Sendesaal, Eintritt: öS 180,-/210,-.

Dienstag, 19.12.: "Schöne Bescherung" - Ein Weihnachtsabend mit Ernst Stankovski - Als Weihnachtsmann begrüßt an diesem Abend Ernst Stankovski seine Zuhörer und zaubert aus seinem Sack die verschiedensten literarischen Auseinandersetzungen mit dem Phänomen Weihnachten. Er bringt Ironisches von Peter Handke, zitiert aus dem Lukas Evangelium, fasziniert mit Johann Wolfgang Goethes Drei-Königs-Kindervers und Rosa Luxemburgs Weihnachtsbrief und vielem mehr. Temporeich, mit kabarettistischem Esprit und in seiner unnachahmlichen Art bietet der Wiener Burgschauspieler, Musiker, Komponist und Kabarettist Ernst Stankovski einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend, der Anspruchsvolles und Ansprechendes zu bieten hat. Beginn: 19.30 Uhr, Großer Sendesaal, Eintritt: öS 180,-/210,-.

Dienstag, 19.12.: Jazztime: "A Jazzy Christmas" mit John Evers -Amerikanische Weihnachtslieder von Jazzmusikern wie Wynton Marsalis, Louis Armstrong oder "The Worlds Greatest Jazzband" interpretiert, stellt John Evers in der letzten Jazztime-Sendung des Jahres 2000 vor. Am 9. Jänner 2001 geht es weiter, dann sogar mit einem Live-Auftritt der Blue Note Six im RadioCafe. Die Moderatoren der Sendung Jazztime, John Evers und Klaus Schulz, wünschen auf diesem Weg allen Hörern ein fröhliches Weihnachtsfest. Live in Ö1. Beginn:
20.30 Uhr, RadioCafe, Eintritt: frei.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre Zusage unter der Telefonnummer 01/501 01/18175. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage
(http://kultur.orf.at/radiokulturhaus) oder über das Kartenbüro (Tel.
01/501 70-377).(hb)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA