Startschuss für Umbau am BRG/BORG Dornbirn BILD

Spatenstich mit LSth. Gorbach und LR Stemer

Dornbirn (VLK) - Mit dem offiziellen Spatenstich starteten
heute, Freitag, die Arbeiten zum umfassenden Zu- und Umbau
des BRG/BORG Dornbirn. Als Vertreter der Vorarlberger Landesregierung griffen dabei auch Hochbaureferent
Landesstatthalter Hubert Gorbach und Schullandesrat Siegi
Stemer zur Schaufel. ****

Das Bauvorhaben wird in vier Etappen durchgeführt. Es
umfasst eine gründliche Sanierung aller bestehenden
Räumlichkeiten einschließlich der Turnhallen und eine
Aufstockung des Verwaltungstraktes, so Landesstatthalter
Gorbach: "Dadurch werden 467 Quadratmeter zusätzliche
Nutzfläche gewonnen, sodass nach Abschluss der Bauarbeiten insgesamt 6.620 Quadratmeter zur Verfügung stehen." Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2003 vorgesehen. Die
Baukosten sind laut Gorbach mit 127 Millionen Schilling (9,23 Millionen Euro) veranschlagt.

Schullandesrat Stemer erwartet sich durch die
Neugestaltung der Eingangshalle, des Aufenthaltsraumes, eines Mehrzweckraumes und des Schulkioskes "neue Kommunikationsmöglichkeiten, die zur Weiterentwicklung der Schulkultur und für eine gelebte Schulpartnerschaft genutzt
werden können". In der neuen Schulbibliothek im 1. Stock
entsteht durch die Verbindung traditioneller und neuer Medien (Bücher, CD-Roms, Internet) ein modernes Lernzentrum und die
neuen Sonderunterrichtsräume für Physik, Chemie, Biologie, Bildnerische Erziehung, Werkerziehung und Instrumentalmusik
lassen die Schule zu einem Lernort werden, "der die
ganzheitliche Bildung der jungen Menschen fördert", so
Stemer.

Ab Juli 2001 werden Ausweichklassen erforderlich sein, um
den Schulbetrieb neben den Bauarbeiten weiterzuführen. Dafür werden Räume im BG Lustenau, im Verwaltungstrakt und im Spezialklassentrakt zur Verfügung stehen.
(gw/MoMa/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL