Burgenland-Wahl: KPÖ empfiehlt zu Hause zu bleiben

KPÖ-Pressedienst: Die KPÖ-Burgenland empfiehlt Ihren Mitgliedern bei der Landtagswahl am 3. Dezember 'zu Hause zu bleiben' - so der Beschluß der Landesmitgliederversammlung der Partei.

Wien (OTS) - Die KPÖ hat auf eine Kandidatur bei der Landstagswahl aus finanziellen und organisatorischen Gründen verzichtet. Als Begründung für die "Nichtwahl-Empfehlung" wird festgehalten: "Weder SPÖ noch Grüne verwehren sich auf Bundesebene aus prinzipiellen Gründen gegen den neoliberalen Sparwahn, unter dessen Deckmantel Umverteilungspolitik von Arm zu Reich betrieben wird". Die Grünen werden u.a. deshalb nicht als wählbar erachtet, "da Wirtschaftsprofessor Van der Bellen nicht vehement für eine Vermögens- und Kapitalbesteuerung auf EU-Niveau eintritt".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

e-mail: kpoe@magnet.at
Internet: www.kpoe.at

Michael Graber (01) 503 65 80

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP/OTS