Parfuss: Willkommen im Klub - Pelztierfarmverbot in England

"Trotz Zuchtverbots in Österreich leiden Pelztiere wegen eines kurzlebigen Modetrends"

Wien (SK) Das britische Parlament hat gestern das Verbot von Pelztierfarmen beschlossen. "Die von Altbundeskanzler Klima, dem britischen Premier Blair und dem deutschen Bundeskanzler Schröder begründete Initiative zeigt weitere Erfolge: nach Österreich wird nun auch England pelztierfarmfrei", freute sich heute SPÖ-Tierschutzsprecherin Ludmilla Parfuss. Damit sei einmal mehr bewiesen worden, dass Pelztierfarmen in einem zivilisierten Land keinen Platz haben". ****

"Leider kann man in der Mode aber den unerfreulichen Trend zu mehr Pelz beobachten. Müssen Tiere nun wieder mehr leiden, nur weil die Kosumentinnen dem Modediktat folgen wollen? In einem europäischen Land wie Österreich ist das Tragen von Pelzen doch wirklich vollkommen überflüssig", kritisiert Parfuss.

"Wer sich heute ein Kleidungsstück kauft, kann aus einer Vielzahl an Materialien wählen. Wer mit der Mode gehen will, sollte dafür kein Tierleid mitverantworten" so die überzeugte Webpelzträgerin" abschließend. (Schluss) wf/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK