Prokop: Förderung für Frauenberatungsstellen wird verbessert

Flächendeckendes Netz bereits ab 2001

 

St. Pölten, (NÖI) "Wir werden in den nächsten Jahren die Förderung für die Frauenberatungsstellen in Niederösterreich um S 100.000,-- anheben. Damit dokumentieren wir, dass in den Beratungsstellen für Frauen hervorragende Arbeit geleistet wird", kündigt Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop eine Verbesserung der finanziellen Unterstützung der Frauenberatungsstellen im Bundesland Niederösterreich an. 2001 wird das Land NÖ für die Frauenberatungsstellen in Summe S 800.000,-- angeben. Die Landesförderung hat bis heute S 65.000,-- pro Beratungsstelle betragen.****
 

Neben dem Land NÖ werden die Frauenberatungsstellen vom BM für soziale Sicherheit und Generationen, von den Standortgemeinden und vom Arbeitsmarktservice finanziell unterstützt. Die Beratung ist in der Regel kostenlos. In Niederösterreich gibt es derzeit 8 Frauenberatungsstellen. Die Frauenberatungsstellen sind Anlaufstellen für Probleme von Frauen am Arbeitsmarkt, im Beruf und in der Familie.  

"Um ein flächendeckendes Netz an Frauenberatungsstellen zu erhalten fehlt in Niederösterreich lediglich im Zentralraum St. Pölten eine Beratungsstelle. Es sollte gelingen im nächstem Jahr in St. Pölten eine solche Beratungsstelle einzurichten, wobei sich diese schwerpunktmäßig mit der Scheidungsberatung und mit der Beratung für Betriebsgründerinnen befassen sollte" weist Prokop auf eine weitere Initiative zur Verbesserung des Beratungsangebotes für Frauen hin.  

Als Einrichtungen nach und gegen Gewalt an Frauen und Kindern gibt es in NÖ insgesamt 6 Frauenhäuser. Die NÖ Frauenhäuser weisen insgesamt 120 Plätze auf, es gibt sie in NÖ flächendeckend in allen Regionen. Im Landesbudget sind im heurigen Jahr für die Frauenhäuser insgesamt 20 Mio veranschlagt. "Im Vorjahr haben wir die Finanzierung der Frauenhäuser wesentlich verbessert, damit so ihre Aufgaben optimal erfüllen können," sagt Prokop eine Fortsetzung bestehenden Fördermodalitäten zu.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI