Brosz: Sektionschefin nach Grünen-Kritik vorläufig suspendiert

Nach dubioser Auftragsvergabe an die eigene Schwester

Wien (OTS) Im Frühjahr hatten die Grünen eine sehr fragwürdige Auftragsvergabe im seinerzeitigen Jugendministerium Minister Bartensteins aufgezeigt. Nach einer Nachfrage des Jugendsprechers der Grünen, Dieter Brosz, im letzten Familienausschuß, wie der Stand des Verfahrens sei, hat Minister Haupt nun offensichtlich reagiert und die Sektionschefin vorläufig suspendiert. "Es ist erfreulich, dass die Kritik an dieser äußerst zweifelhaften Auftragsvergabe seitens des Minsters ernst genommen wurde. Die Grünen werden morgen Minister Haupt auffordern, auch das Parlament umfassend zu informieren. Immerhin hat nun der freiheitliche Minister grobe Unregelmäßigkeiten bei seinem schwarzen Kollegen geahndet", so Brosz

Der Hintergrund dieser Geschichte ist, daß ein Auftrag zur Evaluierung von Jugendförderungsprojekten an die Schwester der zuständigen Sektionschefin Veronika Holzer vergeben wurde. Nachdem in der ersten Anfragebeantwortung seitens der damaligen Ministerin Sickl mehr Fragen aufwarf als klärte, beschloss der Nationalrat die Anfragebeantwortung nicht zur Kenntnis zu nehmen. In der zweiten Beantwortung gestand Sickl Mißstände ein. Die Auftragsvergabe habe nicht der Ö-Norm entsprochen und die Aufsichtspflicht der zuständigen Sektion sei verletzt worden. Disizplinarmaßnahmen würden geprüft.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB