Rada: Forstinger ist bisher alle Antworten schuldig geblieben

Wien (SK) "Innerhalb ihrer Partei wird Frau Minister Forstinger als Shooting-Star gefeiert. Außerhalb davon ist nicht viel davon zu bemerken. In den Ausschusssitzungen ist die Ministerin alle Antworten schuldig geblieben", so der SPÖ-Abgeordnete Robert Rada heute, Mittwoch, im Nationalrat. Gerade im Bereich der Nebenbahnen seien noch keine konkreten Vorhaben präsentiert worden. "Politische Schlagworte genügen nicht", so die Kritik Radas. Niederösterreich wäre massiv von Schließungen der Nebenbahnen betroffen. ****

Auch im Bereich des Ost-West-Transits seien noch einige Fragen offen. "Das Nadelöhr Wien wird verkehrspolitisch nicht repariert", kritisierte der Abgeordnete. Bis jetzt sei noch nicht geklärt, ob es eine Nord-West-Umfahrung für Wien geben wird. "Der Osten Österreichs erfährt zu wenig Unterstützung. Für den Ostbereich ist nichts geplant", so Rada. Auch für die Planungsvariante des Donau-Oder-Elbe-Kanals liege noch keine Stellungnahme der Infrastrukturministerin vor. "Zu Zeiten der EU-Erweiterung wäre dies eine umweltfreundliche Verkehrsmaßnahme", so Rada abschließend. (Schluss) sw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK