Aerzone eröffnet Business-Center auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol

München (ots) - Aerzone, führender Anbieter von drahtlosen lokalen Breitbandnetzen und Business Centern auf Flughäfen, gab die Eröffnung des ersten europäischen Business Centers auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol (AMS) bekannt. Die Business Center von Aerzone sind ein "mobiles Büro" für Geschäftsreisende, die ihre E-Mails abfragen, im Internet surfen oder Dokumente kopieren oder faxen wollen. Sie können sogar Telefonate führen - alles in einem privaten, komfortablen und ergonomischen Arbeitsumfeld.

Das Communication Center befindet sich im ersten Stock der Central Lounge des Flughafens Schiphol. Den Fluggästen stehen die privaten Aerzone-Büros zur Verfügung, in denen sie E-Mails lesen und beantworten, Anrufe entgegennehmen oder führen, Faxe verschicken oder einer Business-Präsentation den letzten Schliff verleihen können. Dieser Service steht täglich 17 Stunden lang zur Verfügung. "Schon viel zu lange mussten sich Geschäftsreisende entscheiden, ob sie mobil oder erreichbar sein wollten", sagte Aerzone-President Garrett Girvan. "Wir geben den Leuten die Möglichkeit, produktiv zu arbeiten, während sie am Flughafen warten müssen, und dazu beitragen, Geschäftsreisen angenehmer zu machen."

Das Communication Center verfügt über acht komplett ausgestattete Büros, jedes mit einem leistungsfähigen Desktop-PC mit Laptop-Anschluss und schnellem Internetzugang (E1), Drucker, Faxgerät und Telefon. Ein Cyber-Concierge steht ständig für technischen Support und für Dienstleistungen von Fotokopien bis zum Kurierdienst zur Verfügung.

Schiphol ist mit 39 Millionen Reisenden pro Jahr der viertgrößte Luftverkehrsknotenpunkt Europas. Das Business Center ist Bestandteil eines Communication Center mit 28 Internet-Terminals, acht privaten Büros, Telefon- und Postservice. "Dieses neue Center passt hervorragend zu unserer Strategie, eine AirportCity zu schaffen und setzt auch neue Maßstäbe für Service-Einrichtungen auf Flughäfen", sagten Anne-Marie Zuidweg und Freek Vermeulen von der Retail Business Unit des Flughafens.

Private Büros sind nur eine der Leistungen, mit denen Aerzone den Geschäftsreisenden hilft, in Kontakt zu bleiben. Aerzone betreibt den Aufbau eines Systems von schnellen drahtlosen lokalen Netzwerken (WLANs) auf großen Flughäfen, in Hotels und Konferenzentren. Edward van de Zande, Director European Operations, sagte: "Der drahtlose Breitbandzugang gibt den Geschäftsreisenden die nötige Freiheit, damit sie ihre Arbeit effektiv erledigen können."

Aerzone Wireless ist bereits auf den internationalen Flughäfen von Vancouver und Ottawa in Betrieb. Außer am Flughafen Schiphol betreibt Aerzone 21 Business Center auf 14 Flughäfen in Nordamerika. Bis Ende 2000 sollen insgesamt 30 Aerzone Business Center auf 20 Flughäfen und an ähnlichen Orten eingerichtet werden. Ein komplettes Verzeichnis der Anlaufstellen und weitere Informationen über Aerzone stehen unter www.aerzone.com zur Verfügung.

Über Aerzone: Aerzone betreibt drahtlose Breitband-LANs und Business Center in Lokationen, die von Geschäftsreisenden frequentiert werden, u.a. großen Flughäfen, Kongresszentren und Hotels. Aerzone befindet sich mehrheitlich im Besitz von Softnet Systems Inc. und hat langfristige Vereinbarungen mit United Airlines und Delta Air Lines, die jeweils durch die Gewinnung von Kunden und den Systembetrieb am Geschäft von Aerzone partizipieren. Cisco und Nokia sind die bevorzugten Wireless-Anbieter von Aerzone, die das Projekt durch Know-how und Technologie unterstützen. Weitere Informationen sind unter www.aerzone.com verfügbar.

ots Originaltext: Aerzone
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:

Aerzone
Jürgen Vollmer
Leopoldstraße 135 A
D-80804 München
E-Mail: info@aerzone.nl

Pressekontakt:

Detlev Henning, AxiCom GmbH
E-Mail: Detlev.Henning@Axicom.de
Tel.: +49 89 80 09 08 14
Fax: +49 89 80 09 08 10

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS