QoS Networks geht auf japanischen Telekommunikationsmarkt / Globales Content-Liefernetzwerk unterzeichnet Vertrag mit Japan Telenet

Tokio (ots-PRNewswire) - QoS Networks, ein IT-Netzwerk der neuen Generation, das einen intelligenten Hochleistungsverteiler zur Optimierung von Contentlieferung mit garantierter Quality of Service (QoS) verwendet, gab seinen Gang auf den japanischen Markt bekannt. QoS hat sich eine Lizenz von Special Type II Telecommunications Carrier gesichert und Points-of-Presence (POPs) in Tokio und Osaka eingerichtet.

QoS hat bereits mehrere Vereinbarungen mit Japan Telenet unterzeichnet. Außerdem überprüft NTT Data derzeit die von QoS vorgeschlagenen Verbund- und Agenturvereinbarungen. KDDI überprüft ebenfalls eine Verbundvereinbarung.

QoS ist ein globaler Internet Protocol (IP)-Netzbetreiber der neuen Generation, welcher qualitativ hochwertige Stimm- und Daten-Serviceleistungen für Telefongesellschaften, Internet-Serviceprovider (ISPs), Anwendungs-Serviceprovider (ASPs) und andere Unternehmen anbietet. QoS ist vollkommen IP-gestützt und bietet ein globales nahtloses Netzwerk, welches den Verkehrfluss nach Servicekategorien differenziert.

QoS ist dabei, die ganze Welt mit einem Netz von Q-Links (POPs) mit insgesamt 46 einzelnen POPs zu überziehen, die allesamt bis zum Ende des Jahres 2001 errichtet sein sollen. Zunächst werden Tokio und Osaka über Breitbandtechnologien mit neun größeren globalen Zentren verbunden. Japan wird als Achse des asiatischen Netzwerks von QoS fungieren, wobei bereits Pläne bestehen, nach denen bis Januar 2001 zusätzliche POPs in Hongkong, Singapur, Sydney und Kuala Lumpur errichtet werden sollen.

QoS Networks Japan hat mehrere Vereinbarungen mit Japan Telenet unterzeichnet. Zusätzlich zu einer Verbundvereinbarung hat Japan Telenet ein Service Level Agreement (SLA) unterzeichnet, was bedeutet, dass sie das globale QoS-Netzwerk benutzen können, um den Verkehr über Internet und Sprachvermittlung im IP zu befördern. Japan Telenet und QoS haben ebenfalls eine nicht-exklusive Agenturvereinbarung unterzeichnet, die es Japan Telenet ermöglicht, QoS-Dienstleistungen an seine eigenen Kunden zu verkaufen.

L. Daniel O'Neill, Chairman bei QoS Networks, sagte: "Wir sehen vier Haupttendenzen auf dem japanischen Telekommunikationsmarkt, welche die Nachfrage nach QoS-Dienstleistungen vorantreiben. Die hiesigen Benutzer verlangen von ihren ISPs eine schnellere Verbindung zum Internet. Zugleich gibt es ein zahlenmäßiges Wachstum sowohl bei den japanischen als auch bei den ausländischen ASPs, die professionelle Online-Anwendungen an japanische und regionale asiatische Kunden anbieten. Drittens gibt es eine steigende Nachfrage von Kunden und Unternehmen nach Inlands- und Auslandsgesprächen mit IP-Sprachvermittlungs-Serviceleistungen, und viertens suchen die Unternehmen noch nach einer Möglichkeit, mit anderen Unternehmen weltweit effektiv per Stimm- und Echtzeit-Videokonferenz zu kommunizieren."

Yasunori Nobutoki ist zum President und CEO bei QoS Networks Japan ernannt worden. Nobutoki kommt vom internationalen Telekommunikations-Serviceprovider Equant und bringt über 22 Jahre Erfahrung in der japanischen Telekommunikationsindustrie mit. Er hat auch für Sita gearbeitet, einem Dienstanbieter für globale Telekommunikations- und Informationslösungen für die Lufttransportbranche, als Assistant General Manager für Japan, Korea und Mikronesien.

Nobutoki sagte: "Unsere Vereinbarung mit Japan Telenet ist ein frühes Anzeichen dafür, dass QoS gute Chancen hat, in Japan erfolgreich zu werden. QoS Networks bietet eine gut organisierte und technisch neue Lösung für einen schnell expandierenden Markt."

QoS Networks

QoS Networks, mit Hauptsitz in Dublin, Irland, ist ein Hochleistungs-Netzwerkprovider der neuen Generation für vollkommen kundenspezifische Content-Lieferungen. QoS Networks, das in einem nativen IP-Umfeld arbeitet und auf den Standards eines offenen Systems basiert, bietet eine globale, nahtlose Abdeckung, Geschwindigkeit, Klassifizierung und Rangfolge von Verkehrsströmen sowie direkt in die Netzwerke integrierte Informationsbeschaffungs-und Mehrwert-Serviceleistungen. Die Netzwerkarchitektur, für welche das Unternehmen bereits ein Patent beantragt hat, besteht aus einem Gitter globaler POPs, die über Breitbandtechnologien miteinander verbunden sind - alle größeren kommerziellen und Internet-Zugriffszentren auf der ganzen Welt sollen über 46 POPs bis zum Ende des Jahres 2001 miteinander vernetzt sein. QoS Networks hat auch eine gesetzlich geschützte webfähige Schnittstelle entwickelt, die als Q-Access bekannt ist und es Kunden ermöglicht, die Bandbreite und Rangfolge direkt über den Desktop zu ändern. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, besuchen Sie das Unternehmen bitte online unter: www.QoSnetworks.net

ots Originaltext: QoS Networks
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Philip Gusterson oder Sue Vercoe,
beide bei Gavin Anderson Japan,
+81 3 5404 0640,
E-Mail: pgusterson@gajapan.co.jp ,
svercoe@gajapan.co.jp
Shara Johnston, QoS Networks,
+1-404-739-0348,
E-Mail: sjohnston@QoSNetworks.net

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE