European Institute of Healthcare (EIH) - NEU! Experten-Plattform für medizinischen und wissenschaftlichen Dialog

Wien (OTS) - Optimale Gesundheitsversorgung, Prävention,
innovative Therapien und Ethik in der Medizin sind nur einige Themenbereiche, mit denen sich das am 10. November 2000 in Barcelona präsentierte European Institute of Healthcare (EIH) in zahlreichen Symposien beschäftigt hat.

Diese Initiative wurde von AstraZeneca ins Leben gerufen, um Experten aus ganz Europa und aus den verschiedensten Therapiebereichen eine Plattform für Meinungs- und Erfahrungs-austausch zu bieten und um neue Perspektiven im Gesundheitswesen zu diskutieren.

Dabei werden folgende fünf therapeutischen Gebiete in den Symposien behandelt:

Herz-Kreislauf, Atemwegserkrankungen, Gastroenterologie, Onkologie und Neuro-Psychiatrie.

Die Unabhängigkeit des EIH wird durch die Institutsleitung von Herrn Prof. Gaston Van Trappen garantiert, einem hoch angesehenen Gastroenterologen mit langjähriger Erfahrung in medizinischer Fortbildung.

Jeder der fünf Therapiebereiche wird zwei Symposien in einem akademischen Jahr abhalten. Insgesamt werden rund 4000 europäische Spezialisten pro Jahr daran teilnehmen.

Dieses einzigartige, kontinuierliche medizinische Fortbildungsprogramm wird sich sowohl auf spezifische krankheitsbezogene Themen konzentrieren als auch breitere Themen wie Prävention und Erhaltung der Lebensqualität diskutieren.

Für nähere Informationen zum European Institute of Healthcare wenden Sie sich bitte an:

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Frau Georgina Whittle
Tel.: 01/71131-202
AstraZeneca Österreich
1030 Wien, Schwarzenbergplatz 7
e-mail: georgina.whittle@astrazeneca.com
Das "European Institute of Healthcare"
im Internet: www.euihc.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS