LR Bischof: Vorarlberg ist eine kulturelle Aufsteigerregion

Landesregierung vergibt Ehrengaben für Kunst und Wissenschaft

Bregenz (VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung hat
heute, Dienstag, die Vergabe der Ehren- und Förderungsgaben
für Kunst und Wissenschaft 2000 beschlossen. Die
Ausgezeichneten des heurigen Jahres sind das Theater der
Figur, der Mundartautor Adolf Vallaster, die bildende
Künstlerin Gabriela Klocker und der Musiker Martin Schelling.
Für Kultur-Landesrat Hans-Peter Bischof ist diese Auswahl ein neuerlicher Beweis für die innovative Kunst- und Kulturszene unseres Landes: "Vorarlberg ist nicht nur wirtschaftlich,
sondern auch kulturell eine Aufsteigerregion." ****

Mit den Ehren- und Förderungsgaben will sich das Land
Vorarlberg bei den Preisträgern nicht nur für ihr
künstlerisches Engagement bedanken, sondern auch einen Anreiz
zur weiteren künstlerischen und kulturellen Betätigung geben, betont Landesrat Bischof: "Vorarlberg hat in den letzten
Jahren eine besonders positive kulturelle Entwicklung erlebt.
Viele hochwertige Kulturveranstaltungen und ausgezeichnete Künstlerinnen und Künstler belegen das." Dieses künstlerische Potenzial müsse unterstützt und bewahrt werden. Deshalb
bemühe sich das Land auch in Zukunft, Impulse zu setzen und
die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung zu stellen.
Dieser Zielsetzung entspricht auch die Vergabe der Ehren- und Förderungsgaben.

Ehrengaben

Das Theater der Figur erhält die Ehrengabe des Landes für
seine vielfältigen Verdienste um das experimentelle Theater,
aber auch dem Angebot an Jugendliche. Seine Begründer haben
das Theater zu den Menschen gebracht, haben mit ihren
Initiativen das Vorarlberger Kulturleben wesentlich
bereichert und dabei vielen Menschen - vor allem Kindern -
erste Kontakte mit der Bühnenkunst ermöglicht.

Adolf Vallaster gilt als Doyen der Vorarlberger
Mundartszene. Er hat mit seinen Gedichten höchstes Lob aus Fachkreisen geerntet. Der bekannte Mundartdichter arbeitet in
seinen Werken die Themen der Zeit und seiner Umgebung auf,
wobei die Region um den Kummenberg für ihn ein zentraler
Punkt ist.

Fördergaben

Die bildende Künstlerin Gabriela Klocker lebt und arbeitet
in Wien. Sie ist vor allem durch ihre Videoarbeiten, die den menschlichen Körper und seine Bewegungen zum Thema haben,
bekannt geworden. Von Bedeutung ist auch ihre Arbeit im
Rahmen des Kunst-Kirche-Projektes, wobei die
Menschenrechtsartikel der Vereinten Nationen in
Gebärdensprache vorgetragen werden.

Martin Schelling gilt als einer der besten Musiker des
Landes. Auf Grund seines völlig unverkrampften Zugangs zur zeitgenössischen Musik haben ihm verschiedene Komponisten
eigene Werke gewidmet. Auf seine Initiative wurde das
Ensemble "Happy New Ear" gegründet. Anfang Dezember erscheint
eine Porträt-CD des Klarinettisten mit dem Ensemble Plus, auf
der seine Künstlerpersönlichkeit dokumentiert wird. Schelling
ist u.a. Kapellmeister in Lauterach.
(hh/gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL