VP-Karl hielt Budgetrede im Gedenken an Dr. Josef Ponzer

Wien (ÖVP-Klub) In memoriam Dr. Josef Ponzer, jenem Spitzenjuristen des Wiener Rathauses, der beim Unglück am Kitzsteinhorn tödlich verunglückt ist, hielt gestern abend VP-Gemeinderat Franz KARL seine Budgetrede. "Es gäbe zwar vieles zur Geschäftsgruppe Integration zu sagen, es sollte aber auch Zeit sein des "Kronjuristen" dieses Hauses würdig zu gedenken", so KARL.***

KARL erinnerte an die zahlreichen Verdienste Ponzers und bedauerte, "daß dieser große Mann am Höhepunkt seiner Schaffenskraft aus unserer Mitte gerissen wurde". Allein die Wiener Stadtverfassung, an deren Erarbeitung Ponzer maßgeblich beteiligt war, sei als Teil seines Vermächtnises zu werten, so KARL.

Ponzer habe sich auch im Bereich der Rechtsbereinigung vorbildlich engagiert. "Ponzer half unermüdlich mit, Licht in die Tiefen der Wiener Gesetzgebung zu bringen, unnötige Doppelgleisigkeiten in Gesetzestexten beseitigen und sinnlose Verordnungen zu entfernen."

KARL würdigte Ponzer als "integren und hochbegabten Juristen, der dem Wiener Rathaus an allen Ecken und Enden fehlen wird." Der VP-Politiker kündigte aber auch an seine Bemühungen um die Rechtsbereinigung, ganz im Sinne Ponzers, fortzuführen und zu intensivieren.****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (01) 4000 / 81 915
Fax: (01) 4000 / 99 819 15
E-mail: presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR