"profil": P & H muss sich von verlustreichen Ungarn-Aktivitäten trennen

Pankl&Hofmann vor Verkauf von Fleischkonzern Delhus - Hofmann: "Wollen uns auf Immobilienbereich beschränken"

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, steht die im Sonstigen Handel der Wiener Börse notierte Pankl & Hofmann AG (P & H) vor einer grundlegenden Restrukturierung ihres Ungarn-Geschäfts. Die Delhus Rt. (Südfleisch AG) an der die Gesellschaft direkt und indirekt 90 Prozent hält, soll demnächst veräußert werden. P & H-Aufsichtsratspräsident Ernst Hofmann, der zusammen mit Partner Gerold Panl 51 Prozent der P & H kontrolliert: "Wir suchen nach einer akzeptablen Lösung für Delhus. Wie die Gespräche verlaufen, kann ich nicht sagen. Entweder wir ziehen uns auf eine Minderheit zurück oder wir verkaufen alles." Verhandelt werde, so Hofmann, mit einem "Global Player im Fleischbereich".

Die Delhus-Gruppe verarbeitet an drei Standorten in Südungarn mit 1000 Mitarbeitern jährlich mehr als 30.000 Fleisch und ist der mit Abstand größte Produzent Ungarns. Für 2000 wird ein Umsatz von knapp mehr als eine Milliarde Schilling angepeilt. Aufgrund des massiven Konkurrenzdrucks und des damit verbundenen Preisverfalls schreibt das Unternehmen jedoch seit 1998 Verluste.

Von dem Verkauf unberührt bleibt das zweite, profitable Ungarn-Standbein der P & H, die Immobiliengesellschaft Szigma Rt, die derzeit mehr als 60.000 Quadratmeter Fläche verwaltet.

Nach "profil" vorliegenden Informationen erfolgt der Delhus-Rückzug auf Drängen von Hofmanns P & H-Großaktionär Grazer Wechselseitige (GraWe). Die Versicherung kontrolliert direkt 25 Prozent der Holding, weitere 12 Prozent hält die GraWe-Tochter RBB Bank AG. GraWe-Chef Othmar Ederer gegenüber "profil": "Wir setzen alles daran, Pankl & Hofmann in vernünftige und ruhige Bahnen zu lenken. Wir werden das sauber bereinigen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502s?

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS