Neue "Kärntner Tageszeitung" Kommentar: Jugendlicher Liebhaber

Ausgabe vom 19. Nov. 2000

Klagenfurt (OTS) - Ein Bühnenleben lang mimt er den jugendlichen Liebhaber. Verbirgt unter dem lachsrosa Hemd, hinter smarten Sprüchen und bröckelndem Make-up die Zeichen des Alters. Trotzt den Peinlichkeiten. Bleibt hartnäckig, was er sein Schauspielerdasein immer und ausschließlich gewesen ist. Der jugendliche Liebhaber. Es sind die Auftritte eines Peter Westenthalers, die an den alten, jugendtrotzenden Mimen erinnern. An ihn erinnern in seiner Peinlichkeit. Er, Westenthaler, ist groß geworden mit verbalen Rundumschlägen. Mit Angriffen gegen politische Mitstreiter. Mit Häme, die weder Schonung noch Seriosität kannte. In seinem Oppositions-Part spielte er nur eine Rolle: Es "denen da oben" zu zeigen. Kritik immer. Kritik überall. Berechtigt oder unangebracht. Heute, durch die Gunst (Gnade oder Blindheit?) der Wähler einer von "denen da oben", schlägt Westenthaler um sich und die Welt, gerade so, wie er es als Oppositionsmann gelernt hat. Schlägt und trifft unbescholtene Gegner. Schlägt und trifft Menschen, die ungeschützt (weil nicht immun) über eine perfide Inszenierung von Macht, über das "Halali"-Schauspiel eines blauen Täter-Opfer-Verständnisses stürzen. Die selbst ernannten Gejagten jagen. In Wahlkampfzeiten hat sich eine Westenthalersche Politik im Schüren von Angst und im Suchen von Tätern erschöpft. Bis heute ist sie um keinen Aspekt reicher, um keinen besser geworden. Ängste werden provoziert. Und Täter an den Pranger gestellt. Ungeachtet dessen, ob die Täter Opfer sind...

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
E-Mail: ktzredaktion@apanet.atKärntner Tageszeitung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI/OTS