Initiative "Forum Land" gestartet

LR Plank: Brauchen einen starken ländlichen Raum

St.Pölten (NLK) - "Wir brauchen einen starken ländlichen Raum, wir brauchen ihn mit Sicherheit noch mehr als bisher. Und wir brauchen unsere Bauern. Die Bauern wiederum brauchen die Menschen aus den Städten und Ballungszentren." Das erklärte Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank heute in Göttweig beim offiziellen Startschuss der Initiative "Forum Land" des NÖ Bauernbundes. Sie versteht sich als offene Plattforum für alle, die über die Zukunftsfragen des ländlichen Raumes mitdenken und mitreden wollen.

Plank bezeichnete den ländlichen Raum als "Wirtschaftsraum, Lebensraum und Heimat". Weltoffen und modern auf der einen Seite, bodenständig, traditionsbewusst im Denken und Handeln auf der anderen Seite sei ein entscheidender Kontrapunkt zur großen globalisierten Welt möglich. Plank verwies darauf, dass seitens der Landwirtschaft in den vergangenen Jahren, vor allem seit dem Beitritt zur EU, schon enorme Anstrengungen unternommen wurden, um den ländlichen Raum in Niederösterreich zu stärken. Als Beispiele nannte er den Einsatz erneuerbarer Energien, den Bau und die Erhaltung von Güterwegen zur Erweiterung und Sicherung der Infrastruktur, Landentwicklungsprojekte, die Dorferneuerung, Vermarktungsinitiativen und Qualitätssteigerungen und anderes mehr. Diese Stärkung werde durch das EU-Programm für die Entwicklung des ländlichen Raumes konsequent fortgesetzt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK