Kommenden Mittwoch: Pressekonferenz der Wiener LandesschülerInnenvertretung

Die angekündigte Pressekonferenz der Wiener LandesschülerInnenvertretung zum Unterrichtsboykott am 4. Dezember und die aktuellen Protestmaßnahmen im Bildungsbereich wird auf Mittwoch, den 22. November 2000, verschoben. ****

Aktionstag: "Kein Krampus für die Bildung"

Der Regelunterricht fällt am 4. Dezember an Wiens Schulen aufgrund der Budgetbeschlüsse aus

Der diesjährige Krampus steht für Wiens SchülerInnen unter besonderen Vorzeichen. SchülerInnen- und LehrerInnenvertreterInnen greifen zu einer Protestmaßnahme der außerordentlichen Art, um sich gegen den massiven Qualitätsabbau an den Schulen durch die bevorstehenden Budgetbeschluß zu wehren. Der Wiener Landesschulsprecher Martin Binder-Blumenthal wird gemeinsam mit LehrervertreterInnen das Programm für die Protestmaßnahmen für November und Dezember vorstellen. Zu den am 4. Dezember alternativ zum Regelunterricht stattfindenden Diskussions- und Informationsveranstaltungen an den Schulen werden u.a. die Nationalratsabgeordneten der jeweiligen Bezirke zur Stellungnahme über ihr Abstimmungsverhalten eingeladen.

Zeit: Kommenden Mittwoch, 22. November 2000, 9 Uhr
Ort: Cafe Landtmann

Die VertreterInnen der Medien sind herzlichst eingeladen. (Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

0699/114 08 142

Oliver Prausmüller

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK